Alfa Romeo 4C Spider – Alfa’s kleiner Ferrari im Review

Im Jahr 2015 ist der Alfa Romeo 4C Spider in Deutschland auf den Markt gekommen. Auf dem amerikanischen Markt wurde der Vertrieb der Coupé-Variante, mit der Alfa Romeo gleichsam die Rückkehr beim Verkauf von Neuwagen auf dem Markt begonnen hatte, mit dem Ende des Modelljahrs 2018 eingestellt. Im Rahmen der Detroit Motor Show (NAIAS) im Januar 2015 hat Alfa Romeo die Serienversion der Cabriolet-Variante des 4C, die auch als Targa-Dach-Variante bezeichnet wird, vorgestellt. Davor gab es auf dem Genfer Automobilsalon im März 2014 schon ein seriennahes Konzeptfahrzeug zu sehen. Der 4C Spider wiegt rund 10 Kilogramm mehr als das Coupé, das 895 Kilogramm auf die Waage bringt. In unserem Video könnt ihr sehen und hören, was es über den schicken Italiener zu sagen gibt!

Technische Daten:

Alfa Romeo 4C Spider

Produktionszeitraum: seit 2013

Klasse: Sportwagen

Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet

Motoren: Ottomotor: 1,7 Liter (177 kW)

Länge: 3989 mm Breite: 1864 mm Höhe: 1183 mm

Radstand: 2380 mm

Leergewicht: 1.020 kg

Motor: 1.8 Liter Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung

Hubraum: 1.742 cm³

max. Leistung: 177 kW (240 PS) bei 6.000 min

max. Drehmoment: 350 Nm bei 2.200 – 4.250 min

Höchst­geschwindigkeit. 258 km/h

6-Gang-Doppel­kupplungs­getriebe (Serie)

Beschleunigung: 0–100 km/h, 4,5 s

Kraftstoff­verbrauch: kombiniert 6,8 l/100 km

CO2-Emissionen: 157 g/km

Tankinhalt: 40 l

Abgasnorm: Euro 6

Alfa Romeo 4C Spider
https://www.instagram.com/nina_weizenecker/