2020 Polestar 2 (408 PS)- The Game Changer vs. Tesla Model 3 Jäger? Fahrbericht | Review | Test

Polestar 2: The Game Changer oder doch nur erster Tesla Model 3 Konkurrent? Für ALLE Infos zum ersten vollelektronischen Modell des schwedischen 🇸🇪 Start-ups Polestar🔋🔌 – Schaut JETZT rein! 🏁

——————————————————
W]* Angebote bei Goleasy.de: https://www.goleasy.de/autotester
——————————————————

2020 Polestar 2 (408 PS)- The Game Changer vs. Tesla Model 3 Jäger? Fahrbericht | Review | Test

In aller Kürze:

Das erste rein elektrische Modell der schwedischen Volvo und chinesischen Geely Tochter wird auf den Namen Polestar 2 getauft. Das Modell ist somit das erste rein elektrische Modell der Marke, die sich selbst als Start-Up bezeichnet.

Der Polestar 2 soll eine Systemleistung von 408 PS liefern. Sein Drehmoment liegt bei stolzen 660 Newtonmetern. Damit soll der Polestar 2 mit seinen 2,1 Tonnen Gewicht in 4,7 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Als Energiespeicher für die 470 Kilometer Reichweite (WLTP) dient ein 27 Module umfassende Lithium-Ionen Akku mit 78 Kilowattstunden.

Beim Design des Polestar lässt sich die Verwandtschaft zu den aktuellen Volvo Modellen nicht leugnen. Die leicht hochgebockte Schweden-Limo besticht allerdings durch einen sehr uniquen und klaren Auftritt. Auffallend, aber keine gänzliche Innovation, ist das durchgehende Leuchtband am Heck.

Für die Fahrdynamik soll ab Werk Serienmäßig ein Dynamik-Fahrwerk sorgen. Es lässt sich mit dem sogenannten Performance-Pack optional pimpen. Ihm sind Öhlins Stoßdämpfer, Brembo-Bremsen und 20-Zoll-Schmiede Felgen inbegriffen.

Das Interieur begeistert mit einer klaren Struktur. Doch das Highlight und für Tech-Nerds sicher ein Kaufargument ist das Infotainmentsystem auf Google-Basis. Es überzeugt durch sehr intuitive Bedienung via elf Zoll großem Touchscreen. Auf ihm sind viele bekannte Google-Funktionen wie die gute Sprachsteuerung möglich. Der Kofferraum misst insgesamt 440 Liter. 405 Liter sind davon dem hinteren und 35 dem Vorderen (zum Verstauen der Ladekabel) zuzuschreiben. In der Aufpreis-Liste findet sich außerdem eine Anhängerkupplung, mit der bis zu 1500 Kilo gezogen werden können.

2020 Polestar 2 (408 PS)- The Game Changer vs. Tesla Model 3 Jäger? Fahrbericht | Review | Test

Unser Testwagen:

Wir durften das 408 PS (660 Newtonmeter maximales Drehmoment) starken Polestar 2 mit 78 kWh Lithium-Ionen Batterie – fahren. Er beschleunigt via Allradantrieb in 4,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Er leistet 205 km/h (vMax) Spitze. Polestar verspricht einen Normverbrauch von rund 19,3 kWh pro 100 Kilometer (nach WLTP).

2020 Polestar 2 (408 PS)- The Game Changer vs. Tesla Model 3 Jäger? Fahrbericht | Review | Test

Fazit:

Tolles Elektroauto und das erste bezahlbare Konzept, das dem Tesla Model 3 das Wasser reichen kann. Genau wie bei den Amerikanern kann der Polestar 2 nur online bestellt werden. In sogenannten „Polestar Spaces“ können geneigte Kunden ihren Polestar 2 auch ganz analog kennenlernen. Die ersten China-Schweden werden ab Sommer 2020 zu einem Preis für ab 57.900 Euro bei den Käufern landen.

2020 Polestar 2 (408 PS)- The Game Changer vs. Tesla Model 3 Jäger? Fahrbericht | Review | Test

Technische Daten:

2020 Polestar 2

• Motor: zwei Elektromotoren
• Leistung: 300 kW (408 PS)
• max. Drehmoment: 660 Nm
• Antrieb: Allradantrieb, Einganggetriebe
• Länge/Breite/Höhe: 4606/1985/1479 mm • Batteriekapazität: 78 kWh
. Laden: AC bis 11 kW, DC bis 150 kW – 40 min 0-80 %
• Leergewicht: 2123 kg
. Kofferraum: 450 Liter
• 0–100 km/h: 4,7 s
• Vmax: 205 km/h
• WLTP-Verbrauch: 19,3 kWh
• WLTP-Reichweite: 470 km
• Preis: ab 53.540 Euro
•Preis Testwagen: 61.436 Euro

2020 Polestar 2 (408 PS)- The Game Changer vs. Tesla Model 3 Jäger? Fahrbericht | Review | Test

Zur Ausstattung:

Unser Testwagen, als 5-Türer und Coupé profitierte von der Lackierung „Snow metallic“ (975 Euro) folgenden Ausstattungsfeatures:

Performance Pack 5.849 Euro
Farblackierung Snow (Metallic) 975 Euro
Anhängerkupplung 1.072 Euro

Wettbewerbsumfeld:

  • Audi E-Tron, 150 kW, 400 Kilometer, ab 69.100 Euro.
  • Mercedes EQC, 110 kW, 390 Kilometer ab 71.000 Euro.
  • Porsche Taycan, 270 kW, bis zu 450 Kilometer, ab 105.000 Euro.
  • Tesla Model X, 140 kW, 540 Kilometer, ab 91.700 Euro.
  • Tesla Model 3, 250 kW, 560 Kilometer, ab 51.390 Euro

W]* Bei den Links, die wie vorstehend gekennzeichnet sich, handelt es sich um werbliche Verweise.