2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) – „Hallo V8-Benziner – Tschüss Diesel!“ – Fahrbericht | Review | Test

Den 2020 Audi SQ7 gibt’s jetzt mit 507 PS starkem V8-Benziner. Im SUV-Flaggschiff heißt es also: 👋 Hallo TFSI-Benziner, tschüss 435 PS TDI-Diesel. Falls ihr Bock auf unser Fahrbericht | Review | Test | Sound-Check | Launch Control Start | – zum aktuell stärksten Performance Q7 aus Ingolstadt habt, dann: Schaut jetzt rein! ⛽️🏁

——————————————————
W]* Angebote bei Goleasy.de: https://www.goleasy.de/autotester
——————————————————

2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) - "Hallo V8-Benziner, tschüss Diesel!" - Fahrbericht | Review | Test

Einleitung

Wir fanden ja das Performance-Package im 2019 überarbeiteten SQ7 schon unschlagbar. 435 PS schöpften die Audi-Ingenieure aus dem 4.0-Liter-Diesel-Aggregat, das 900 Newtonmeter an maximalem Drehmoment bereit stellte. Aber die Ingolstädter verabschieden sich vom TDI und pflanzen nun einen 507 PS starken Bi-Turbo-V8 Benziner in den SQ7. Der Wechsel ist wohl auch dem weltweiten Trend zu sportlichen Otto-Motoren – auch bei großen SUVs – geschuldet. Sei’s drum. Jedenfalls ist der Neue ein echter Performance-Panzer.

2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) - "Hallo V8-Benziner, tschüss Diesel!" - Fahrbericht | Review | Test

Der Vier-Liter-Benziner wird fortan auch mit dem SUV-Coupé SQ8 verheiratet. Der neue Motor wird auch in anderen Performance SUVs im Konzern, wie dem Porsche Cayenne GTS, dem Lamborghini Urus, im Bentley Bentayga und auch im Audi RS Q8 verbaut. Einen Audi RS Q7 gibt es aktuell nicht. Mit der neuen Maschine wird der SQ7 nun stärksten Q7. Die Kraftentfaltung mit dem Vierliter-V8 Bi-Turbo-Benziner ist sensationell. Der bisher verwendete Diesel-Antrieb zieht hier einfach den kürzeren.

Die Konkurrenten des neuen SQ7 finden sich bei BMW X5 und X6 als M50is oder Mercedes GLE AMG.

2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) - "Hallo V8-Benziner, tschüss Diesel!" - Fahrbericht | Review | Test; Kofferraum

Der neue Benziner im SQ7 kommt in Kombination mit einem Luftfahrwerk, dass sich um 90 Millimeter anheben oder absenken lässt. Wer das Fahrwerkspaket „advanced“ ordert, bekommt auch die ausgefeilte Wankstabilisierung und das Quattro Sportdifferential für die Hinterachse. Serienmäßig kommt der SQ7 mit Allradlenkung. Die optionale Keramik-Bremsen (8.000 Euro) waren in unserem Testwagen ebenfalls verbaut. In der Basis kommt der SQ7 dagegen mit einer klassischen Stahlbremse, die vorne überfette 400 mm große Scheiben verfügt. Das SUV rollt auf 20 Zöllern, die gegen Aufpreis bis auf 22 Zoll getauscht werden können.

2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) - "Hallo V8-Benziner, tschüss Diesel!" - Fahrbericht | Review | Test

Gegenüber dem Facelift aus 2019 bekommt der SQ7 nun einen veränderten Singleframe Kühlergrill, größere Lufteinlässe und markantere LED-Leuchten. S-spezifische Details des SQ7 sind weiter Alu Spiegelkappen, Doppellamellen im Singleframe und je zwei Doppelflutige-Abgasendrohre. Wer die Anbauteile nicht in Silber-Matt lackiert haben will, der kann das Optik-Paket schwarz wählen. Die Lackierung Daytonagrau Perleffekt gibt es exklusiv für den SQ7. Unser Testwagen wurde in der Individual-Farbe „Atollblau Metallic“ lackiert.

2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) - "Hallo V8-Benziner, tschüss Diesel!" - Fahrbericht | Review | Test

Der Innenraum des neuen SQ7 kommt in gewohnt sportlich-schwarzem Look und mit dem „MMI-Navigation plus“ und einem umfangreichen Fahrassistenz-Paket. In den Leder-Alcantara Sportsitzen findet sich eine S-Prägung und Kontrastnähte in Rauten-Steppung. Serienmäßig ist das unten abgeflachte Sportlenkrad verbaut. Optional sind „Sportsitze plus“ und eine Vollleder-Ausstattung zu haben.

2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) - "Hallo V8-Benziner, tschüss Diesel!" - Fahrbericht | Review | Test

Das Highlight im Q7 ist jedoch eindeutig der neue 4.0-Liter-V8-Bi-Turbo Motor. Er leistet – wie bereits erwähnt – 507 PS und stellt 770 Newtonmeter als maximales Drehmoment bereit. Zum Leistungsmaximum des RS Q8 fehlen hier lediglich 93 PS bzw. 30 Newtonmeter. Trotz seines Eigengewichts von etwa 2,3 Tonnen beschleunigt der neue SQ7 Ross und Reiter via 8-Gang Wandlerautomatik und quattro-Allradantrieb in 4,1 Sekunden auf Tempo. Serienmäßig wird der SQ7 250 Stundenkilometer schnell, optional lässt sich seine Endgeschwindigkeit auf 305 Stundenkilometer anheben. Im Gegensatz zum bisher verwendeten TDI kommt der neue TFSI (Benziner) mit aktiver Zylinderabschaltung, aber nicht mit elektrischen Verdichter und auch ohne 48-Volt-Bordnetz. Der Norm-Verbrauch des Neuen liegt laut Hersteller bei satten 12,1 Litern. Bei sportlicher Gangart dürfte dieser Wert deutlich übertroffen werden.

2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) - "Hallo V8-Benziner, tschüss Diesel!" - Fahrbericht | Review | Test

Fazit

Die Markteinführung des neuen SQ7 mit Benziner-Antrieb erfolgt noch in diesem Herbst. Seine Preise starten bei 93.287 Euro, während der SQ8 V8 TFSI bei 101.085 Euro (inklusive 16 Prozent Mehrwertsteuer) beginnt. Somit sind beide Modelle exakt so teuer wie ihre V8-Diesel Vorgänger. Zum Vergleich: Der RS Q8 (+93 PS) kostet etwa 25.000 Euro mehr.

2020 Audi SQ7 TFSI (507 PS) - "Hallo V8-Benziner, tschüss Diesel!" - Fahrbericht | Review | Test

Technische Daten:

2020 Audi SQ7 4.0 TFSI tiptronic quattro

Motor: 4.0 LiterV8 BiTurbo
Hubraum: 3.996 cm³
Aufladung: Abgasturbolader
Leistung: 373 kW / 507 PS bei 5500 U/min
max. Drehmoment: 770 Nm bei 2000 U/min
Antriebsart: Allradantrieb quattro
Getriebe: 8-Gang Automatikgetriebe
Länge x Breite x Höhe: 5.066 x 1.970 x 1.743 mm
Radstand: 2.996 mm
Kofferraumvolumen: 803 bis 1.990 L
Leergewicht: 2.275 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 2.925 kg
Zuladung: 650 kg
Anhängelast: 3.500 kg
Dachlast: 100 kg
Beschleunigung 0 – 100 km/h: 4,1 s
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Tankvolumen / Reichweite: 85 l / 708 km
NEFZ-Verbrauch: 12,0 l/100 km
CO2-Ausstoß: 276 g/km
Schadstoffeinstufung: Euro 6d
Grundpreis: 93.287 Euro
Testwagenpreis: 135.000 Euro