2020 Audi S3 Sportback (310 PS) – Jetzt wird die Python gewürgt! – Fahrbericht | Review | Test

Ist der Audi S3 Sportback (2020) mit seinen 310 PS so gut, dass er das Warten auf den RS 3 vergessen lässt!? Falls ihr Bock auf unseren Fahrbericht | Review | Test | Soundcheck | Launch Control Start | – zum Python gelben Kompakt-Sportler aus Ingolstadt habt, dann schaut jetzt rein! 🐍💛🏁

——————————————————
W]* Angebote bei Goleasy.de: https://www.goleasy.de/autotester
——————————————————

Den ersten S3 gab es bereits vor 20 Jahren. 1999 debütierte er als Drei-Türer mit 210 PS. 2020, nun in vierter Generation, wurden Cabrio, Drei-Türer und Handschaltung gestrichen, nach wie vor stehen Limousine und Sportback zur Wahl. Seit 2011 ist der S3 allerdings nur noch die zweitstärkste Variante des A3, denn der RS 3 löste ihn als stärkster A3 ab. Inzwischen sind ziemlich viele MQB-Evo Kompaktsportler auf den Markt. Mit dem Golf GTI Performance, Golf R, Cupra Formentor, Cupra Leon Sportstourer oder dem Skoda Octavia RS wollen wir nur einige nennen. Der externe Wettbewerb wird durch Modelle wie: BMW M140i, BMW M2, Ford Focus RS, Honda Civic Type R, Mercedes-AMG A 45 bestimmt.

2020 Audi S3 Sportback (310 PS) - Jetzt wird die Python gewürgt! - Fahrbericht | Review | Test

Der neue S3 Sportback ist 4.34 Meter lang, während die Limousine 4.50 Meter, bei einer Breite von 1.82 Metern misst. Außerdem liegt der S3 um 15 Millimeter tiefer als die Basis. Exklusiv für die „Edition One“ des Kompakt-Sportlers sind schwarze Elemente, abgedunkelte LED-Leuchten, dunkle Audi-Ringe und die „pythongelbe“ Lackierung. Außerdem grenzen ihn der schwarze, grobmaschige Kühlergrill und die seitlichen Lufteinlässe von der S-Line des A3 Sportback ab. Etwas Abstand zum RS3 will auch zum RS3 gehalten werden. Optional gibt’s für den S3 Matrix-LED-Leuchten mit prägnantem Tagfahrlicht. Serie beim S3 sind Spiegelkappen in Alu, Luftauslässe, ein großer Diffusor und zwei mal zwei Endrohre am Heck. Fürs Protokoll: In den Sportback passen 325 bis 1.145 Liter Gepäck, während die Limousine 370 Liter fasst.

2020 Audi S3 Sportback (310 PS) - Jetzt wird die Python gewürgt! - Fahrbericht | Review | Test

Beim Thema Straßenlage sind die dynamische Dämpferregelung DCC, die Progressiv-Lenkung, der „quattro“ Allradantrieb und bis zu 19 Zoll große Schlappen (18 Zoll Serie) sinnvolle Optionen. Neu ist die vernetzte Fahrdynamikregelung. Sie will den komplett variablen Allradantrieb (bis 100 Prozent Kraft nach vorne und hinten), das Stabilitätsprogramm und die optionalen dynamischen Dämpfer in Einklang bringen. Im Innenraum sind die Unterschiede neben dem Sportlenkrad und den Integralsitze eher dezenter Natur. Der S3 kann aber mit Einlegern aus Alu oder Carbon (optional) gepimpt werden. Virtual Cockpit Plus, MMI MIB-3 Infotainment und Head-up-Display bringen moderne in sportlich-dunkle Innenleben.

2020 Audi S3 Sportback (310 PS) - Jetzt wird die Python gewürgt! - Fahrbericht | Review | Test

Das 2.0 Liter Vier-Zylinder-Aggregat im S3 ist bereits bekannt. Es leistet im 1.575 – 1.580 Kilogramm schweren Kompakten 310 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 400 Nm bereit. Im Vergleich zur auslaufenden S3-Version bleibt die Leistung damit gleich. Das Antriebs-Package um die Siebengang-Doppelkupplung beschleunigtden S3 in 4,8 Sekunden auf Tempo 100, die Top-Speed liegt bei 250 Stundenkilometern. Der Norm-Verbrauch wird mit 7,4 Litern (WLTP) angegben. Eine Handschaltung wird nicht mehr angeboten. Interessant ist, dass der „alte“ Sportback mit 310 PS und DKG nur 4,5 Sekunden auf 100 benötigte. Selbst die Limo mit OPF und 300 PS war mit 4,7 Sekunden schneller auf Landstrassengeschwindigkeit. Dem OPF sei Dank.

2020 Audi S3 Sportback (310 PS) - Jetzt wird die Python gewürgt! - Fahrbericht | Review | Test

Fazit:

Der neue S3 zeigt sich in allen Belangen dynamischer als der Alte. Sein OPF bedingt schlechterer Beschleunigungswert ist kaum merklich. Der neue S3 klingt jedoch etwas etwas dezenter. S3 Sportback und auch die Limousine sind schon konfigurier- und bestellbar. Ab Oktober sollen die ersten Auslieferungen erfolgen. Der Sportback beginnt bei 46.303 Euro, die Limousine ist mir 47.180 Euro (16 Prozent Mwst.) nur marginale teurer. Zum Markstart gibt’s – wie gewohnt – die oben beschriebene „Edition One“.

2020 Audi S3 Sportback (310 PS) - Jetzt wird die Python gewürgt! - Fahrbericht | Review | Test

Technische Daten:

(2020) Audi S3 Sportback „edition one“ 8Y

● Motor: Zweiliter Vierzylinder Turbo-Benziner
● Leistung: 310 PS
● Drehmoment: 400 Nm
● Getriebe: Siebengang S-Tronic
● Beschleunigung 0 – 100 km/h: 4,8 Sekunden
● Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (elektr. abgerrgelt)
● Durchschnittsverbrauch auf 100 km: 7,2 Liter (Limousine) bis 7,4 Liter (Sportback)
● Preise (inkl. 16 % MwSt.): ab 46.302,53 Euro (Sportback) bzw. 47.179,83 Euro (Limousine)
● Preis Testwagen: ab 53.000 Euro

Wettbewerber:

Golf GTI Performance, Golf R, Cupra Formentor, Cupra Leon Sportstourer, Skoda Octavia RS, BMW M140i, BMW M2, Ford Focus RS, Honda Civic Type R, Mercedes-AMG A 45.

W]* Bei den Links, die wie vorstehend gekennzeichnet sich, handelt es sich um werbliche Verweise.