VW Group Night – 88. Genfer Autosalon 2018

Wir haben die VW Group Night am Vorabend des Genfer Automobilsalons 2018 besucht. Bei uns seht ihr noch vor der Premiere des Konzerns die neuen Modelle der Marken: VW, Lamborghini, Seat, Audi, Bentley und Skoda. Der Abend stand unter dem Motto: Shaping the future. Urban Mobility. Und: Elektro-Mobilität. Dann zeigte Volkswagen seine Neuheiten und Studien anlässlich des 88. Internationalen Auto-Salons in Genf.

Der Konzern will 34 Milliarden Euro bis 2022 in neuen Konzepte investieren. Ein Großteil soll der Entwicklung der Elektro-Mobilität zugute kommen. „Wir werden der E-Mobilität zum Durchbruch verhelfen“, kündigte Konzern-Chef Matthias Müller an. Passend dazu wurde die Oberklasselimousine „I.D. Vizzion“, mit der weitere Modelle der elektrifizierten Reihe ab 2020 auf den Mark kommen sollen, präsentiert. Der Ride Pooling-Anbieter MOIA, ein Startup im Rahmen des VW-Konzerns, stellte sein – auf dem VW eCrafter basierendes – Elektro-Konzept vor. Der Bus soll 300 km Reichweite bringen. Er ist auf Pooling entwickelt. Der Innenraum verfolgt ein „Cocooning-Konzept“, das viel Freiraum für die Fahrer bieten will. Audi gab Einblicke in sein Elektro-SUV e-tron. Es fährt bereits als Erlkönig verschleiert durch Genf. Außerdem am Start war der autonome Transporter Sedric, welcher schon auf der IAA gezeigt wurde – dieses Mal als Schulbus-Konzept. Skoda präsentierte seine Vision X. Bentley führte einen Bentayga mit Hybrid-Antrieb vor. Und Lamborghini brillierte mit einer Elektro-Renner-Studie „Terzo Millennio“. Nicht ganz ins ökologisierte Bild wollte da Seat mit seinem Cupra e-Racer der neuen Marke „Cupra“ passen. Denkste! Denn auch er fährt mit Strom. Das Supercar Zerouno, ging dabei als einziges nicht elektrifiziertes Modell fast unter. Dieses Jahr starten die erfolgreichen Designer einen zweiten Versuch mit einer offenen Version des Zerouno. Freuen darf man sich auf die elektrische Porsche „Mission E“ Studie, die die Schwaben voraussichtlich morgen vorstellen werden. Wir werden weiter berichten.