Zur Saison 2018 bietet Hobby mit dem Optima De Luxe und dem Optima Premium zwei eigenständige Baureihen im Segment der Teilintegrierten an. Beide starten serienmäßig mit Vollausstattung. Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Baureihen liegt in der Gestaltung ihrer Rückseiten. Beim Optima De Luxe präsentiert sie sich in Weiß, beim Optima Premium mit den auf die jeweilige Triebkopf-Farbgebung abgestimmten Applikationen in Schwarz oder Fergrau.

Bei Ausstattung und Komfort will Hobby keine Kompromisse machen. Deshalb wird die im Vorjahr eingeführte Hobby-komplett-Vollausstattung für die Saison 2018 optimiert und durch Detailverbesserungen aufgewertet. Hobby-Kunden erhalten ab Werk ein reisefertiges Fahrzeug ohne zusätzliche Pflichtpakete.

So erhält der Kunde auch ein top ausgestattetes Basisfahrzeug mit beheizbaren elektrischen Außenspiegeln, Tempomat, Klimaanlage und Hillholder sowie Lenkrad und Schaltknauf in Leder-Ausführung. Außerdem gibt es eine extrabreite Eingangstür mit Fenster, Ablagefächern, Dreifachverriegelung und integriertem Abfalleimer. Als Schattenspender ist eine Thuleomnistor Dachmarkise an Bord. Und auch auf der Fahrerseite befinden sich beim Optima De Luxe und Optima Premium eine Garagentür. Serienmäßig mit dabei ist auch ein Navigationssystem inklusive CD-/DVD-Player, Rückfahrkamera und Stellplatzdatenbank.

Die Preise für den Optima De Luxe starten bei 60.410 Euro (Modell V60 GF), der Optima Premium ist ab 64.260 Euro (Modell V65 GE) zu bekommen. ampnet

Fotos: Hobby