Für den Ford Mustang sind ab Juni Upgrades lieferbar, die das Fahrerlebnis und den Komfort weiter steigern sollen. Außerdem stehen auf Wunsch zusätzliche Individualisierungs-Optionen zur Verfügung – so ist die innovative Klappen-Auspuffanlage, die bislang ausschließlich für die Mustang-Versionen mit dem 5,0-Liter-V8-Motor erhältlich war, nun auch für die Modelle mit dem 2,3-Liter Ecoboost-Motor bestellbar.

Eine neue Motor-Abstimmung für den Mustang GT mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe – also für die Versionen mit dem 5,0-Liter-V8-Motor mit 331 kW (450 PS)- ermöglicht sanfteres Zurückschalten, begleitet von einem sportlichen Motorsound. Diese Technologie zählte bislang zur Ausstattung des besonders exklusiven Ford Mustang Bullitt-Editionsmodells.

Ebenfalls vom Ford Mustang Bullitt übernommen wird auch das B&O Play-Sound-System, das jetzt auch für die anderen Mustang-Modelle auf Wunsch lieferbar ist. Mit einer Ausgangsleistung von 1000 Watt bietet das System satten Sound und ein einzigartiges Klangerlebnis auf allen Sitzplätzen. Die homogene Klangverteilung im Innenraum beruht unter anderem auf dem Zusammenspiel des Doppelspulen-Subwoofers für tiefe Bässe und den Drei-Wege-Hochleistungslautsprechern in den Türen. Um maximale Konnektivität zu gewährleisten, ist das B&O PLAY Sound-System an Bord des Ford Mustang mit Apple Car-Play und Android Auto kompatibel.

Zu den Upgrades des Mustang gehören ab sofort auch neue, Vintage-inspirierte Lacktöne wie „Velocity Blau“, „Venom-Grün“ und „Dark Highland Green“ („Montana-Grün“). „Dark Highland Green“ ist die Original-Farbe des Mustang Bullitt, der vor genau 50 Jahren in gleichnamigem US-Blockbuster mit Steve McQueen am Steuer zum Einsatz kam. Die Ford Mustang Bullitt-Sonderedition ist ebenfalls in diesem Farbton lieferbar. ampnet