Neues stufenloses Automatikgetriebe von LuK aus Bühl

Subaru stand schon immer für unaufgeregte geländetaugliche Automobile. Um die Kraft eines Autos im Gelände ideal übertragen zu können, hat das Getriebe eine große Bedeutung. Mit dem neuen Subaru Outback führt Subaru eine neue Motoren-Getriebekombination ein. Beim Subaru Flagschiff bietet  der japanische Spezialist für Allradautomobile erstmals die Kombination eines Boxer-Dieselmotors mit dem stufenlosen Automatikgetriebe an.  Das „Lineartronic“ genannte Getriebe wurde bei LuK im Badischen Bühl entwickelt und wird hier auch gebaut. Dieses Getriebe ist speziell für leistungs- und drehmomentstarke Motoren, wie etwa Dieselantriebe, konzipiert worden.

Diesel oder Benziner?

Der Outback wurde optisch überarbeitet und in puncto Verbrauchseffizienz, Fahrspaß und Sicherheit weiter verbessert. In Deutschland wird der Subaru Geländewagen mit zwei Motoren angeboten. Der 2.5i mit dem neuen 2,5-Liter- Subaru-Boxer leistet 127 kW (173 PS). Der Vierzylinder-DOHC-Benzinmotor stellt ein maximales Drehmoment von 235 Newtonmeter bei 4.100 Umdrehungen pro Minute bereit und ist ausschließlich mit der stufenlosen Automatik „Lineartronic“ erhältlich. In dieser Variante verfügt die Lineartronic über sechs Schaltstufen, die zusätzlich über eine manuelle Schaltebene angewählt werden können.  Die brandneue High-Torque-Lineartronic ist dem 2.0 Diesel vorbehalten. Der 2,0-Liter-Subaru-Boxer Vierzylinder Turbo-Diesel leistet maximal 350 Newtonmeter und benötigte ein Getriebe, das speziell für eine höhere Kraftübertragung ausgelegt ist. Bei der von Subaru gemeinsam mit den Experten von LUK in Bühl entwickelten Lineartronic wurde dafür unter anderem das Getriebegehäuse verstärkt und die sogenannte Laschenkette optimiert. In der High-Torque-Version verfügt die Lineartronic des Dieselantriebs über sieben Schaltstufen. Die Kräfte des Boxer-Diesel, der 110 kW beziehungsweise 150 PS leistet, werden damit optimal übertragen. Wahlweise ist der Selbstzünder mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe erhältlich.

CIMG9693

Neues Außendesign

Der neue Outback zeigt ein robustes und sportliches Design. Mit einer Bodenfreiheit von 200 mm und einem permanenten symmetrischen Allradantrieb ist der Outback auch auf Waldwegen oder am Rand einer Pferdekoppel zuhause. Der markantere Kühlergrill und die neuen Scheinwerfer heben den neuen Outback deutlich von seinem Vorgänger ab. Die bewusst zurückgenommene, solide Formensprache des vorderen Stoßfängers gibt dem Fahrzeug eine starke Präsenz und signalisiert Sicherheit. In Verbindung mit den großen Nebelleuchten verstärkt die überarbeitete Frontpartie den Eindruck der Funktionalität und der Robustheit der Marke. Die breite Spur wird durch die ausladenden Kotflügel hervorgehoben. Das Design der Heckpartie betont den robusten Eindruck eines SUV: Die bisher eingesetzte Glas-an-Glas-Lösung, wurde durch eine solide D-Säule ersetzt, ohne die Sicht nach hinten einzuschränken. Die Kombination der großen Leuchteinheiten mit dem robusten Stoßfänger unterstreichen die Präsenz und Tiefe des Heckdesigns.

Innenraum aufgewertet

Der Innenraum des Outback erscheint nun deutlich heller. Die Form der Fenster und die Anordnung der Säulen wurden so gewählt, dass auf den Rücksitzen das Gefühl von mehr Freiheit herrscht. Armaturentafel, Frontkonsole und Lenkrad wirken durch die neue, metallicschwarze Oberfläche sportlicher und vermitteln einen höherwertigen Eindruck. Im aktuellen Modelljahr kommt erstmals ein neues 3,5-Zoll-Farbdisplay mit Flüssigkristall-Anzeige zum Einsatz. Alle Schalter sind nun an einer ergonomischeren Stelle in der Mittelkonsole untergebracht. Neu ist auch das Navigationssystem. Zusätzlich zu den deutlich umfassenderen Infotainment-Kapazitäten und der Vernetzung des Systems können nun mit einer SD-Karte die Straßenpläne einfach aktualisiert werden.

 outback-2.0d-mj2013-interior-02

Wesentliche Daten des Subaru Outback mit dem 2.0-Diesel-Boxer und der High-Torque-Lineartronic

  • Länge/Breite/Höhe in mm: 4.790/1.820/1.605
  • Radstand in mm: 2.745
  • Gepäckraumvolumen in Liter: 526 – 1.726
  • 2.0 Liter Diesel-Boxer-Motor
  • 110 kW (150 PS)
  • 350 Newton Meter
  • Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde: 9,7 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 295 Km/ Stunde
  • Norm-Mix-Verbrauch: 6,3 Liter (mit Schaltgetriebe: 5,9)
  • CO2 Wert: 155g/km
  • Abgasnorm: Euro 5

Preis, ab: 39.000 Euro