Bei Škoda kommt am 6. Dezember nicht der Nikolaus, denn der tschechische Automobilbauer feiert an diesem Tag Weltpremiere des neuen Scala in Tel Aviv. Mit einer Designskizze vom Innenraum des neuen Škoda Scala möchten die Tschechen nun auf den Nachfolger des Rapid Spaceback aufmerksam machen. In der Gestaltung des Innenraums habe man sich an der Skoda Vision RS orientiert, heißt es. Elemente der Studie sind ins Serienfahrzeug übernommen. Als erster Škoda soll in dem neuen Scala die neueste Infotainmentgeneration mit einem freistehenden und hoch positionierten Bildschirm im Blickfeld des Fahrers einziehen. Das optionale Virtual Cockpit bietet das größte Display seiner Klasse. So misst es 10,25 Zoll und soll dem Fahrer fünf verschiedene Ansichten bieten.  Modernes Design –  Sitze können optional mit der Mikrofaser Suedia geordert werden – sollen den Škoda Scala mit den großzügigen Platzverhältnissen und dem mit 467 Litern größten Kofferraum des Segments auszeichnen.  Škoda wird in der ersten Jahreshälfte 2019 den Kompaktwagen Scala auf den Markt bringen.

Designskizze: Škoda