Mit gleich neun Fahrzeugen stellt Mercedes-Benz die größte Fahrzeugflotte bei der Silvretta-E-Auto-Rallye (7. und 8.7.2016). Die Silvretta-Hochalpenstraße im österreichischen Montafon gilt als eine der schönsten Panoramastrecken der Alpen. Neben rund 190 Oldtimern, die noch einen Tag länger unterwegs sein werden, starten auch 26 Elektroautos. Mit insgesamt 224 Kilometern und Steigungen von maximal 14,5 Prozent sowie einer Höhendifferenz von zusammengerechnet 11 208 Metern ist die Streckenführung der Silvretta-E-Auto-Rallye sehr anspruchsvoll. Auf den insgesamt 5291 Metern Steigungen wird der E-Antrieb besonders gefordert, während die 5917 Meter Gefälle zur Rekuperation genutzt werden können.

Mercedes-Benz startet unter anderem mit drei B 250 e, die eine Reichweite von rund 200 Kilometern haben, und dem SLS AMG Coupé Electric Drive als Siegerfahrzeug des Vorjares und schnellstem elektrisch angetriebenen Serienfahrzeug der Welt. Außer den Hybridmodellen S 500 e, E 350 e und GLC 350 e nimmt auch ein Brennstoffzellenauto vom Typ B-Klasse Fuel Cell an der Veranstaltung teil.