IMG_1348
Auf der Internationalen Automesse in Barcelona hat Seat Chef Jürgen Stackmann letzte Woche den neuen Seat Ibiza der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Auch den neuen Ibiza soll es in drei Versionen geben. Als dreitüriges Sportcoupé, als geräumigen Kombi und auch als klassischen Fünftürer mit Schrägheck.

Das Interieur des Ibiza wurde erkennbar edler, die verwendeten Materialien wirken nun hochwertiger. Auch technisch haben die Seat Ingenieure Hand angelegt. So wurde das Fahrverhalten des Ibiza verbessert. „Wir haben die Kritik unserer Kunden verstanden“, berichtet Stackmann. Optional gibt es den Ibiza nun auch mit einem adaptiven Fahrwerk.

IMG_1353Das erfolgreichste Seat-Modell soll ab Sommer 2015 zudem ein „Easy-Connect-Infotainement-System erhalten, mit dem sich über „Mirrorlink“ Apple-Carplay und Android-Auto anschließen lassen.

IMG_1356Neu sind auch die Motoren im Ibiza. Ein-Liter-Dreizylinder mit Leistungsstufen zwischen 75 und 110 PS prägen nun das Bild. Später soll ein 1,4 Liter Vierzylinder mit stolzen 150 PS folgen. Drei Dieselversionen starten mit einer Leistung von 75 PS. Die Preise für den Kleinen stehen aktuell noch nicht fest.