Lange ist Seat das schwarze Schaf im VW Konzerns gewesen und schien im Gegensatz zur tschechischen Skoda Marke den eigenen Weg nicht wirklich zu finden. Aber seit geraumer Zeit blüht die spanische Traditionsmarke auf. Nicht erst mit dem fünftürigen Leon können die Seat Verantwortlichen erfreut auf bessere Zahlen und wachsende Marktanteile blicken. Schon mit dem neuen Ibiza und dem Stadtauto Mii sorgt Seat für steigende Verkaufszahlen. Anfang der Woche gab Seat nun bekannt, dass die Verkäufe in Deutschland gegenüber dem 1. Halbjahr 2012 um 30% gestiegen sind. Ein wahrhaft beeindruckender Wert vor dem Hintergrund, dass der Gesamtmarkt in den ersten 6 Monaten 2013 um knappe 10% schrumpfte. Seit wenigen Tagen ist der Seat Leon erstmals als Dreitürer im Handel. Und dieses sportliche Coupé in der Kompaktklasse ist optisch wirklich gelungen. Der Leon SC braucht sich vor den baugleichen Audi A3 und VW Golf nicht zu verstecken. Mit seinem fünftürigen Bruder hat der kleine Flitzer nur noch die Nase gemein. Durch das tiefere Dach sieht er deutlich dynamischer und wie ein Coupé aus. Mit nur 1.093 Kilogramm Leergewicht ist er das aktuell leichteste Auto in der Kompaktklasse, das drückt den Verbrauch. In Verbindung mit dem gekürzten Radstand und dem satten Fahrwerk lässt sich der Leon SC wieselflink durch die Kurven bewegen.

Leergewicht nur 1.093 Kilogramm

leon sc

Im Innenraum setzt sich das dynamische Design des Leon SC konsequent fort. Das fahrer-orientierte Cockpit passt klasse zum Charakter des Dreitürers. Loben möchte ich auch die Sitze des Leon SC, die einen vorzüglichen Seitenhalt geben, dabei aber nicht hart und unbequem sind. Mit dem Leon SC möchte Seat die jüngere Kundschaft ansprechen. Vorwiegend Männer zwischen 24 und 35 Jahren sollen die klassischen Käufer sein. Denn sie brauchen keinen Familienwagen mit viel Platz auf der Rückbank. Die Rücksitze des Leon SC sind nur für kürzere Fahrten geeignet. Mit Freunden zum Kiosk oder zur nächsten Kneipe reicht´s aber allemal.

leon rück

Schnell, leise und verbrauchsgünstig

Der sportliche Fahrer des Leon SC kommt jedenfalls auf seine Kosten. Wenn er sich für den Fahr-Modus „Sport“ (eines von 4 wählbaren Fahrprofilen) entscheidet, macht er aus dem kleinen Löwen ein wahrhaftes Raubtier. In Kombination mit dem größten Benzin-Motor (180 PS132 kW, nur in Verbindung mit der Linie Leon SC FR) ist er in nur 7,5 Sekunden von null auf 100 und erst bei Tempo 226 km/h bleibt die Tachonadel stehen. Leichten Fußes fegt der Vierzylinder auf den Straßen dahin, ohne dabei laut zu werden. Mir akustisch fast etwas zu brav. Sein Stärken spielt der Leon SC im Stadtverkehr beim kleinen oder großen Einkauf oder auf dem Weg zum Sport aus. Er ist handlich, komfortabel und er bietet ein Gepäckraumvolumen von 380 bis 1.150 Litern, das seinem fünftürigen Bruder in nichts nach. Allerdings kostet der Seat Leon SC FR mindestens 23.840 Euro, in Verbindung mit dem tollen DSG-Getriebe (Automatik) sogar 25.540 Euro. Das ist nichts für den kleinen Geldbeutel. Deshalb bieten die Deutsch-Spanier alternative Benzin-Antriebe zwischen 86 und 140 PS an. Den Günstigsten, ein 1,2 TSI mit 86 PS (63 kW), gibt es ab 14.890 Euro, das liest sich doch schon deutlich freundlicher.

leon 1

Im Diesel-Regal gibt es einen 1,6 TDI mit 90 (66kW) und 105 PS (77kW; ab Ausstattungslinie Reference) sowie einen 150 PS (110 kW; ab Ausstattungslinie Style) starken 2.0 TDI. Später soll noch eine 184-PS-Variante folgen. Der günstigste Seat Leon SC Diesel kostet 17.850 Euro. Wer aber hochwertige LED-Scheinwerfer oder eine Touch-Screen-Navigation dazu möchte muss einen Aufpreis bezahlen.

leon innen

Mein Fazit: Der kleine, spanische Löwe macht eine gute Figur und bietet solide Sachwerte, wie wir sie aus dem VW Konzern gewohnt sind. Es muss ja nicht unbedingt die teuerste Variante sein. Und weil die Motoren verbrauchsgünstig sind (Benziner ab 4,8 Liter auf 100 km Norm-Mix-Verbrauch), bleibt der Spaß auch an der Tankstelle nicht auf der Strecke.

leon

Wesentliche Daten des Seat Leon SC 1.6 TDI CR mit 90 PS (66kw):

  • Länge/Breite/Höhe in mm: 4.228 / 1.810 / 1.446
  • Radstand in mm: 2.601
  • Gewicht in kg: 1.093
  • Gepäckraum: 380 bis 1.150 Liter
  • Motor: 4-Zylinder Diesel mit Turbo Direkteinspritzung
  • Getriebe: 5-Gamg-Schaltgetriebe
  • Hubraum: 1.598 ccm
  • Leistung: 66 kW (90 PS)
  • Höchstgeschwindigkeit: 178 km/Stunde
  • Beschleunigung von null auf 100: 12,6 Sekunden
  • Norm-Mix-Verbrauch: 4,1 Liter Super auf 100 km
  • CO2-Abgaswert, kombiniert: 108 g/km
  • Abgasnorm: Euro 5
  • CO2-Effizienzklasse: A

Preise mit diesem Motor, ab: 17.850 Euro
Grundpreis mit dem 1,2 Liter Benziner, 86 PS (63 kW): ab 14.890 Euro