Was für ein Dampfhammer! Wenn ich beim Seat Leon Cupra die Taste mit der schwarz-weiß-karierten Zielflagge drücke, geht es voll zur Sache. Denn dann wird der Spanische Sportler mit seinen 280 PS (206 kW) zum Tier. Noch nie hat Seat einen so potenten Kraftstrotzer auf die Straße gelassen wie den neuen Leon Cupra. Dabei ist der kompakte Bolide auf den ersten Blick gar nicht als Kraftpaket zu erkennen. Äußerlich hält sich der Rabauke nämlich angenehm zurück. Das macht ihn für seine Fans noch attraktiver. Erst wenn es beim Kick-Down in der Magengrube kribbelt, als würde man im Europa Park in der Achterbahn fahren, gibt sich der PS-Bolzer zu erkennen. In nur 5,9 Sekunden beschleunigt der Leon Cupra aus dem Stand auf Tempo 100. Überholen? Kein Problem! Ampelstart aus der Poleposition? Gewonnen! Der Seat Leon Cupra kommt seinem Konzernbruder,  dem Golf GTI „R“, bis auf 20 PS nah. Der Golf „R“ kostet jedoch in der Variante mit dem Doppelkupplungsgetriebe 40.250 Euro. Dagegen gibt es den nur 20 PS schwächeren Seat, ebenfalls mit dem sensationellen 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, schon für 33.930 Euro.