Die S-Baureihe von Scania ist zum „International Truck of the Year 2017” gewählt worden. Die Jury hob in ihrer Begründung unter anderem den Fahrerkomfort und die Sicherheitsaspekte der neuen Lkw-Generation sowie den positiven Einfluss, den diese auf die Gesamtwirtschaftlichkeit der Transportunternehmen hat. So verfügt das Fahrzeug über eine Kabine mit flachem Boden, die primär für Fernverkehrs-Lkw konzipiert ist und laut Jury ein Fahrerlebnis wie das in einem Pkw bietet. Zudem sind die S-Fahrerhäuser auch mit zwei Seitenairbags erhältlich – eine Ausstattungsoption, die Scania als erster Hersteller in der Nutzfahrzeugbranche anbietet. Die Jury besteht aus 25 Fachjournalisten aus ganz Europa, deren Vorsitz der italienische Automobiljournalist Gianenrico Griffini anführt.

Die Auszeichnung wurde gestern auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2016) überreicht. Die neue Modellreihe stellt die bisher größte Investition in der 125-jährigen Unternehmensgeschichte von Scania dar. Insgesamt wurden zwei Milliarden Euro in die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen sowie die Anpassung der Produktion investiert.

Fotos: Nele Korn (2) und Scania (1)