Zukünftige Technologien sollen in den kommenden Jahren gemeinsam entwickelt werden, so Renault. Im Mittelpunkt der Vereinbarung soll die Entwicklung von vernetzten Services für Fahrzeuge auf Basis der Cloud-Computing-Plattform Microsoft Azure stehen. Die neuen Angebote sollen Autofahrer noch besser bei der Navigation, bei vorausschauender Wartung sowie bei weiteren Services rund um das Automobil unterstützen. Darüber hinaus werden sich die Renault-Nissan Allianz und Microsoft auf weitere mobile Anwendungen und kabellose Übertragungsverfahren konzentrieren.

Foto: Renault