Sportwagenhersteller Porsche erweitert die Modellpalette des Panamera. Auf der Automesse in Los Angeles (18. bis 27. November) feiern ein neuer 243 kW/330 PS starker V6-Turbobenziner als Einstiegstriebwerk sowie eine verlängerte Executive-Version der sportlichen Limousine Premiere. Die Leistung des V6-Turbo-Triebwerks ist im Vergleich zum entsprechenden Motor der vorherigen Panamera-Generation um 15 kW/20 PS gestiegen, der Verbrauch dagegen um bis zu einem Liter Treibstoff auf 100 Kilometer gesunken. Das Aggregat kann mit Hinterrad- oder Allradantrieb kombiniert werden und ist auch in der verlängerten Karosserie-Version zu haben.

Panamera 4 E-Hybrid ExecutiveUm 15 Zentimeter legt der Radstand beim Panamera Executive zu. Das als Chauffeurs-Limousine ausgelegte Spitzenmodell der Baureihe kommt als Panamera 4 Executive mit 243 kW/330 PS, Panamera 4 E-Hybrid Executive mit 340 kW/462 PS sowie Panamera 4S Executive und 324 kW/440 PS auf den Markt. Die Topversion, der Panamera Turbo Executive bringt es auf 404 kW/550 PS.

Die neuen Executive-Versionen sind noch exklusiver als ihre Vorgänger ausgestattet. Ein Panorama-Dach gibt’s im Panamera, Komfortsitze mit elektrischer Verstellmöglichkeit und Sitzheizungen vorn wie hinten sowie ein adaptive Luftfederung inklusive elektronisch geregeltem Dämpfungssystem. Ein Sonnenrollo hinter den Kopfstützen im Fond gehört außerdem zur Serienausstattung. Der 4S Executive und der Turbo Executive haben außerdem eine Hinterachslenkung und Soft-Close-Türen. Die exklusive Serienausstattung des Turbo Executive umfasst überdies die Vierzonen-Klimaautomatik, LED Hauptscheinwerfer inklusive Porsche Dynamic Light System (PDLS) und Ambiente-Beleuchtung.

Als Option lassen sich die langen Panameras mit einer Mittelkonsole im Fond ordern, die auf Wunsch zwei integrierte Klapptische und induktive Antennenanbindung für ein weiteres Smartphone umfasst. Die 10,1 Zoll großen Displays des Rear-Seat-Entertainments sind multifunktional einsetzbar, mit ihnen verwandelt sich der Fond bei Bedarf in einen volldigitalisierten Arbeitsplatz. Sie lassen sich außerdem auch außerhalb des Wagens nutzen.

Die Preise der Panamera-Modelle beginnen bei 88.989 Euro, der Panamera 4 kostet 93.035 Euro. Die verlängerte Version ist für 102.674 Euro zu haben, die Hybrid Ausführung gibt es für 115.050 Euro. Den 4S Executive bietet Porsche zum Preis von 126.831 Euro an, der Turbo Executive kommt auf 166.458 Euro. mid

Fotos und Video: Porsche