Auf der Paris Motor Show 2018 zeigt Skoda die Vision RS. Die Konzeptstudie soll einen Ausblick auf die nächste Entwicklungsstufe der sportlichen Škoda RS-Modelle geben. Der Plug-in-Hybrid-Antrieb der Škoda Vision RS kombiniert den 1,5-Liter-TSI mit 110 kW (150 PS) und einen Elektromotor mit 75 kW (102 PS). Gemeinsam entwickeln sie eine Systemleistung von 180 kW (245 PS), mit der die Konzeptstudie aus dem Stand in 7,1 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und in 8,9 Sekunden den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h absolviert. Insgesamt soll der Kompaktsportler lediglich 33 g/km CO2 ausstoßen. Rein elektrisch ist eine Reichweite von bis zu 70 Kilometern möglich. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 13 kWh soll per Kabel in 2,5 Stunden an einer Ladestation geladen werden können. Alternativ kann die Škoda Vision RS über eine Haushaltssteckdose oder während der Fahrt durch Energierückgewinnung aufgeladen werden.

Ein glitzernder Effektlack mit Xyrallic-Kristallen lässt die strahlend weiße Škoda Vision RS leicht bläulich schimmern. Organische Bestandteile im Lack reflektieren Hitze und reduzieren damit die Innenraumtemperatur. Bei den scheinbar schwebenden, mit Alcantara bezogenen Sitzen kommen im oberen Bereich Carbontextilien aus vollständig recyceltem Polyestergarn zum Einsatz.

Fotos: ŠKODA