Opel bietet den Karl ab sofort auch als Autogas-Variante an. Mit LPG (Liquefied Petroleum Gas) im Tank senkt der mit 54 kW/73 PS motorisierte Karl den CO2-Ausstoß im kombinierten Zyklus auf 89 Gramm pro Kilometer. Der Flüssiggasbedarf liegt dann mit ECO-Paket bei 5,5 Liter auf 100 Kilometer (Effizienzklasse A). Den Karl 1.0 LPG gibt es bereits zum Einstiegspreis von 12.650 Euro in der Edition-Ausstattungslinie. Dank bivalentem Betrieb aus Autogas und Benzin erhöht sich die Gesamtreichweite auf über 1.000 Kilometer. In Deutschland bieten rund 7.000 Tankstellen den alternativen Kraftstoff an, europaweit sind es mehr als 35.000.

Die Reichweite geht nicht auf Kosten des Platzangebotes: Der LPG-Tank ist in der Reserveradmulde im Heck des Wagens untergebracht. So können auf der übersichtlichen Länge von 3,68 Metern wie bis zu fünf Personen mitfahren oder maximal 958 Liter Gepäck verstaut werden.