Der mit Abstand beliebteste Oldtimer in Deutschland war 2017 wie schon im Vorjahr der VW Käfer. 36.258 Exemplare des weltweit über 20 Millionen Mal gebauten Kult-Modells fahren mit H-Kennzeichen auf deutschen Straßen. Damit ist knapp jeder zehnte Oldie ein Käfer.

Platz zwei in der Oldtimer-Hitliste belegt mit 19.718 Zulassungen der Mercedes 200er (Baureihe W 123). Das Modell wurde zwischen 1975 und 1986 gebaut. Drittplazierter ist der Porsche 911/912 mit 15.840 Exemplaren, gefolgt vom zwischen 1971 und 1989 gebauten Mercedes-Benz SL (Baureihe W 107), der auf 15.798 H-Zulassungen kommt.

Insgesamt waren laut Verband der Automobilindustrie (VDA) zum Jahreswechsel erstmals mehr als 400.000 Pkw mit dem steuerlich vergünstigten Kennzeichen unterwegs. Das sind rund elf Prozent mehr als im Vorjahr. VDA-Präsident Bernhard Mattes: „Oldtimer erfreuen sich in Deutschland großer Beliebtheit. Die historischen Fahrzeuge erleben einen ungebrochenen Boom. Zwei Drittel der historischen Fahrzeuge tragen deutsche Markenzeichen.“ mid

Foto: Volkswagen Classic