Mit dem „Deutschen Nutzfahrzeugpreis 2016“ in der erstmals ausgelobten Sonderkategorie „Stadtlieferwagen mit Elektroantrieb“ ist der Nissan e-NV200 bedacht worden. Den Preis hat Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH, jetzt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover aus den Händen von VDA-Geschäftsführer Matthias Wissmann entgegen genommen.  Die Auszeichnung beruht auf dem Urteil von 15 Handwerksmeister verschiedener Gewerke, die alle Fahrzeuge zwei Tage lang auf Herz und Nieren testeten.  Mit seiner Kombination aus alternativem Antrieb und hoher Ladekapazität konnte der Nissan e-NV200 die Fachjury wohl überzeugen.

Trotz seines Elektromotors und einer 24-kWh-Batterie, die eine Reichweite von bis zu 170 Kilometern ermögliche, sei das Raumangebot nahezu identisch mit dem des konventionell angetriebenen NV200: Mehr als 4,2 Kubikmeter fasse das Ladeabteil, die maximale Zuladung betrage 695 Kilogramm. Zwei Euro-Paletten sollen problemlos Platz finden, das Be- und Entladen falle dank der Schiebetüren an den Fahrzeugseiten und den weit öffnenden Hecktüren leicht, so die Handwerker.

Foto: Nissan