Nicht auf dem Messegelände der New York International Auto-Show (NYIAS, bis 9. April 2018) zeigt Cadillac erstmals sein neues Kompakt-SUV Cadillac XT4, sondern im Cadillac House mitten in Manhattan. Die amerikanische Luxus-Tochter von General Motors besetzt damit eine Nische, die dem Management bisher wohl zu unamerikanisch klein vorkam.

Das Unternehmen selbst beschrieb den XT4 als seinen Einstieg in dem am schnellsten wachsenden Segment, dem der luxuriösen SUV, und bescheinigt dem Neuen ein ausdrucksstarkes Design mit viel Raum sowie hoher Leistung und neuen Technologien. Cadillac President Johan de Nysschen kündigte eine dramatische Expansion in Segmenten an, in denen die Marke bisher nicht präsent gewesen sei. Bis 2021 werde die Welt alle halbe Jahr einen neuen Cadillac erleben.
Cadillac XT4Die Preise für den XT4 werden in den USA bei 35.790 US-Dollar beginnen. Zum Produktlaunch wird der XT4 mit sieben unterschiedlichen Innenraum-Gestaltungen angeboten werden. Bei den Infotainment- und Konnektivitätstechnologien wird sich Cadillac beim Besten bedienen, was General Motors so zu bieten hat. Technische Details sind zur Zeit noch nicht bekannt. ampnet

Fotos: Cadillac