Mit dem Kia Optima Sportswagon feiert Kia Motors auf dem Genfer Autosalon ( 3. bis 13. März 2016) Premiere. Wie der neue Kia Optima zeichnet sich auch die Kombiversion durch ein sportliches Design aus. Der Kia Optima Sportswagon wird mit drei Motorisierungen (Benziner und Diesel) angeboten – inklusive einer leistungs­starken GT-Version.Der Sportkombi kommt im vierten Quartal 2016 in Europa in den Handel und wird im Kia-Werk in Hwasung (Korea) produziert. In Länge (4,86 Meter) und in Breite (1,86 Meter) hat der Sportkombi die gleichen Dimensionen wie die Limousine, nur in der Höhe unterscheidet er sich minimal (1,47 Meter, plus 5 mm).

Der Gepäckraum des Kia Optima Sportswagon hat ein Fassungs­vermögen von 553 Litern und damit 43 Liter mehr als der Limousinen-Koffer­raum. Die niedrige Ladekante soll das Bela­den des Kia Optima Sportswagon ebenfalls bequem machen.

Fotos: Kia