Ab Juni 2016 sollen die kompakten Modelle von Audi mit einem neuen Filter in der Klimaanlage vom Band gehen. Dieser soll nicht nur Feinstaub und schädliche Gase aus der Luft holen, sondern soll auch einen Großteil aller Allergene unschädlich machen. Ein neuer Klimafilter soll in den Modellreihen Audi A1, A3, Q3 und TT zum Einsatz kommen. Der neue Audi Q2 soll schon ab Marktstart damit ausgestattet sein. Im Rahmen der regelmäßigen Serviceintervalle sollen Kunden bei ihren Autos innerhalb dieser Baureihen ebenfalls den neuen Filter einbauen lassen können.

Diesen soll es in zwei Varianten geben, die je aus drei Schichten bestehen. Dabei sei die Funktionsweise unterschiedlich. Die Besonderheit soll sich in der neuen äußeren Trägerschicht finden, die jetzt zusätzlich eine antiallergene Wirkung aufweise. Eine Variante reduziere Allergene mittels pflanzlicher, bioaktiver Substanzen, sogenannten Polyphenolen – dabei sollen sie sich an den Rezeptoren der Allergene anlagern. Bei der anderen erziele eine Veränderung der Proteinstruktur die gewünschte Wirkung. Unabhängige Tests von spezialisierten Prüfinstituten wie SGS Fresenius, das die allergenen Eigenschaften untersucht hat, und Fiatec GmbH, die die Filtereigenschaften geprüft hat, sollen die hohe Wirksamkeit des neuen Filters von Audi bestätigen.