Jaguar Land Rover hat heute Pläne für den Bau eines ersten Jaguar Modells in seinem zusammen mit Chery Automobile Company Ltd. betriebenen Joint-Venture-Werk bestätigt. Der eigens für den chinesischen Markt entwickelte Jaguar XFL verfügt über einen verlängerten Radstand und soll so den Komfortwünschen chinesischer Kunden entgegenkommen. In weniger als zwei Jahren hat Chery Jaguar Land Rover damit seine Produktpalette auf drei Baureihen erhöht – bislang liefen dort bereits chinesische Versionen des Range Rover Evoque und des Land Rover Discovery Sport von den Bändern.
Jaguar fertigt den neuen XFL im ersten in einem chinesischen Automobilwerk installierten Aluminium-Rohbau. Der hochmoderne neue „body shop” erstreckt sich über eine Fläche von 50.000 m2 und verfügt über eine flexible Produktionslinie mit über 300 Robotern.
Die Markteinführung des Jaguar XFL made in China ist für die zweite Jahreshälfte geplant; weitere Einzelheiten zum neuen Modell wird das Unternehmen Ende des Monats auf der Beijing Motor Show bekanntgeben.
Jaguar Land Rover hat vor etwas mehr als zehn Jahren seine erste Niederlassung in China eröffnet und damit den Grundstein für ein langfristiges Engagement in China und für den chinesischen Kunden gelegt.

Foto: Hersteller