Marco? Polo? Marco? Polo? Dieses Kinderspiel kennen die meisten von uns. Eine Variante des Blindekuh-Spiels, das als Fangspiel im Wasser gespielt wird. Genau wie bei Blindekuh werden die Augen eines Mitspielers verbunden. Dieser hat dann die Aufgabe, einen der um ihn herumschwimmenden Spieler durch Berührung „zu fangen“. Der Sucher orientiert sich dabei an den Schwimmgeräuschen der Mitspieler.  Als prominenter Namensgeber dient hier Marco Polo, ein venezianischer Händler, der durch die Berichte über seine China-Reisen weltbekannt wurde.

Der neue Mercedes-Benz Marco Polo; The New Mercedes-Benz Marco P

Das Versteckspiel hat nun auch bei Mercedes ein Ende. Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf präsentieren die Schwaben die beiden neuen Modelle des kompakten Reisemobils: Den Marco Polo und den Marco Polo ACTIVITY. Beide Modelle sind Derivate der Anfang des Jahres eingeführten neuen V-Klasse. Düsseldorf scheint der geeignete Ort sich der kritischen Camper-Gemeinde zu präsentieren.

Klares Ziel: Der Marco will das Mono Polo des VW Buses aufbrechen und weiter Marktanteile im Kompakt-Camping-Segment „fangen“. Dafür wurden in Stuttgart Kundenbedürfnisse erkundet. Mit dem Ergebnis, dass nicht nur Nachfrage nach einem reinen Camping-Modell besteht. Nein, der neue Marco Polo soll einen Dreiklang aus Reise-, Freizeit und Alltagsmobil spielen. Einen Dreiklang gebildet aus eben zwei Modellen zwischen denen man sich künftig entscheiden darf, muss, kann.

Der neue Mercedes-Benz Marco Polo; The New Mercedes-Benz Marco P

Da ist zum einen der Marco Polo. DAS Reisemodell für Urlauber. Es garantiert einen enormen Grad an Unabhängigkeit oder Autarkie. Ganz großes Abenteuer inklusive. Er bietet eine Küchenzeile mit drei Schubladen, sowie einem Kleiderschrank in Fahrtrichtung links, eine Sitz-/ Liegebank im Heck, drehbare Vordersitze, einen klappbaren und verschiebbaren Tisch, sowie ein ausklappbares Dachbett. Werden beide Rückenlehnen umgeklappt entsteht im Handumdrehen ein 2,03 mal 1,13 Meter großes zweites Doppelbett. Das Innenraumdesign ist in Hell-Dunkel-Kontrast gehalten. Der Serienmäßige Bodenbelag erhielt eine Yachtbodenoptik. Die LED Innenbeleuchtung in Verbindung mit der optionalen Ambientebeleuchtung sorgen für sehr wohnliches warmes Licht. Wertanmutung, Haptik und das Design des Innenraums überzeugen. Für Frischluft sorgt ein Ausstellfenster im Fond. Serienmäßig sind auch zwei Campingstühle und ein Tisch an Board. Praktisch verstaut im Kofferraum unter der Bettverlängerung. All das macht direkt Lust auf mehr. Am besten Urlaub am Meer.

Der neue Mercedes-Benz Marco Polo ACTIVITY, The New Mercedes-Ben

Die zweite Geige wird vom Marco Polo ACTIVITY gespielt, dem Freizeitmodell. Seine Zielgruppe sollen aktive Familien und Sportler bilden. Kinder zur Schule bringen, kurzer Surftrip oder Mountainbike-Touren sind seine Aufgaben. Denn er ist durch diverse Umbaumöglichkeiten sehr variabel einsetzbar. Serienmäßig ist eine Dreisitzbank mit einteiliger Rückenlehne und Bettverlängerung.  Schneller als man die Worte Marco und Polo ausspricht, lässt sich die Bank auf Schienen nach vorne Verschieben und das Ladevolumen des Kofferraums verdoppeln. Will man übernachten, kann die Sitzbank in ein 1,93 mal 1,35 Meter großes Bett verwandelt werden in dem theoretisch 3 Personen Platz finden sollen. Reicht das nicht aus, kann man das Dachbett aufstellen. Hier warten punkt-elastische Federelemente unter einer Kaltschaumatratze. Serienmäßig ist auch der klappbare Tisch, das Aufstellfenster im Fond, sowie diverse Ablageflächen und sinnvolle Flaschenhalter. In Puncto Design überzeugt der Schwabe. Kein Marco Prolo. Proletenhaft geht anders. Der Bus versprüht klassische Eleganz und Sportlichkeit.

Bei den Motoren hat beim Marco Polo die Wahl zwischen zwei Diesel Motoren mit 136 und 163 PS. Die Topmotorisierung bildet dann der 190 PS starke 250 BlueTEC. Beim ACTIVITY hat man die Wahl zwischen Vierzylinder-Diesel-Motoren in fünf Leistungsstufen zwischen 88 und 190 PS. Mit Vorderrad, Hinterrad und Allrad stehen 3 verschiedene Antriebskonzepte zur Verfügung. Die sich wiederum mit einem 6-Gang Schaltgetriebe oder der einer 7-Gang Automatik verbinden lassen. Da sollte für jeden was dabei sein.

Der neue Mercedes-Benz Marco Polo; The New Mercedes-Benz Marco Polo

Fazit

Der Marco Polo schwimmt nicht nur mit im Becken der Kompakt-Camper. Er geht als Gewinner aus dem Marco? Polo? Spiel hervor. Denn aktuell ist der Marco Polo nicht einfach nur der VW Bus von Mercedes sondern der Mercedes unter den VW-Bussen. In der langjährigen Zusammenarbeit mit Westfalia hat man sich einen erfahrenen Partner mit ins Campingmobil geholt, was sich bemerkbar macht. Wer nun wie Marco Polo bis nach China reisen will, oder viel kürzer, oder einfach nur eine nette Freizeitoption in der Garage haben will, der muss für seinen Begleiter mindestens 54.835 Euro berappen. Das Marco Polo ACTIVITY Abenteuer kann hingegen schon ab 38.900 Euro beginnen.