Auch die nächste Mercedes-Benz Kompaktwagen-Generation wird Mercedes-Benz in seinem Werk in Rastatt produzieren. Bis 2020 will die Daimler AG in die technologische Weiterentwicklung sowie in den Ausbau der Produktion am Standort rund eine Milliarde Euro investieren. Gleichzeitig haben das Unternehmen und der Betriebsrat im Rahmen des „Zukunftsbilds Rastatt“ ein Maßnahmenpaket vereinbart, das die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts deutlich verbessert und die Beschäftigung auf Jahre hinaus sichert. Dazu gehört eine flexiblere Gestaltung der Arbeitszeit und in Summe eine Kostenentlastung im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Außerdem will das Mercedes-Benz Werk Rastatt 250 neue unbefristete Arbeitsplätze schaffen.

Das Mercedes-Benz Werk Rastatt mit seinen rund 6.500 Mitarbeitern ist gut ausgelastet. Im Jahr 2014 hat das Werk mit 292.784 Fahrzeugen einen Produktionsrekord aufgestellt.