Die Verkaufszahlen von Cabriolets gehen hierzulande seit Jahren zurück. Warum nur? Ich zumindest kann das kaum nachvollziehen. Denn wer nur einen Tropfen Benzin im Blut hat, für den gibt es doch kaum Schöneres, als sich mit einem faszinierenden Cabriolet, einem eben solchen Beifahrer vor traumhafter Naturkulisse zu cruisen.P1160546Und das muss nicht immer die Kalifornische Westküste sein. Beim abendlichen Kurztrip in den Nordschwarzwald kann der Weg zum Ziel werden. Auch wenn ein Zwischen-Stopp beim Bareiss in Baiersbronn oder einem anderen gut geführten Schwarzwald-Restaurant die Sache gewiss bestens abrunden kann.

Und weil der Sommer in diesem Jahr endlich mal wieder seinen Namen verdient, wollten wir dem Cabrio auch redaktionell zu seinem Recht verhelfen, damit es am Ende nicht zur aussterbenden Art wird. Zwei Wochen lang stand uns das E 350 Cabriolet in der Redaktion zur Verfügung. Nach dieser Zeit kennt man das Auto. Kann fundiert beschreiben, wo seine Stärken und wo seine Schwächen sind.

P1160547Das Mercedes E-Klasse Cabrio gehört zu den eleganten 4-sitzigen Cabriolets. Auf Anhieb als Mercedes zu erkennen. Wen ich auch gefragt habe, alle haben es als teuer eingeschätzt. Und tatsächlich verschlingt dieses edle Teil mit all seinen Sonderausstattungen, die jedoch kaum Wünsche offen lassen, runde 81.000 Euro. Dabei liegt der Basispreis für das E 350 Cabrio „nur“ bei 58.726 Euro.

Mercedes E 350 CabrioDer hübsche Rest geht für angenehme oder die Sicherheit erhöhende Optionen drauf. So etwa für das Command Online System inklusive Navigation für stolze 3.486 Euro, das intelligente LED-Licht für 1.725,50 Euro, das Fahrerassistenzsystem für 2.677 Euro oder die beeindruckende 360 Grad Kamera für 1.666 Euro. In unseren Breiten empfehle ich auch die Nackenheizung, mit der das Offen-Fahren selbst dann noch ein Vergnügen ist, wenn die Temperaturen unterhalb der 20-Grad-Marke liegen.Mercedes E 350 Cabrio 2015Schon der erste Blick auf das rote Gestühl (die Farbe muss nicht sein) macht deutlich: Da sitzt und fährt es sich wohl luxuriös. Umfangreiche Einstellmöglichkeiten machen den Fahrersitz zum ganz persönlichen Stuhl. Und an heißen Sommertagen lässt die Sitzkühlung (Option) den Rücken trocken bleiben. So werden auch lange Touren nicht zur Tortur. An die Lenkradbedienung der wunderbaren 9-Gang-Automatik habe ich mich schnell gewöhnt.

Auch wenn ich den Schalt-Knubbel weiter unten vorziehe, weil ich den Arm dann aufliegen lassen kann. Wie ich es von einem Mercedes erwarte, ist ansonsten alles an seinem Platz. Gut erreichbar und leicht zu bedienen. Insbesondere das leider teure Navigationssystem ist ein Vergnügen, weil es die Wege exakt und gut erkennbar führt und über den Dreh-Drück-Regler in der Mittelkonsole intuitiv zu bedienen ist. Das kann man wirklich nicht von jedem System sagen. Aber hier sind die Deutschen Premiumhersteller einfach vorbildlich.

Mercedes E 350 Cabrio Innentür 2015Die Sicht durch die Frontscheibe des E 350 Cabrios wird gestört durch einen großen schwarzen Kasten am oberen Rand der Scheibe. Auch die nah an die Köpfe der vorne Sitzenden heran reichende Frontscheibe dürfte groß Gewachsenen unangenehm nahe kommen. Ansonsten: Nix zu mäkeln.

Mit dem 3,5 Liter Diesel Aggregat ist das E-Klasse Cabrio wunderbar motorisiert. Denn einerseits zieht es vom Start weg dynamisch los, andererseits ist es extrem sparsam. Mercedes gibt es mit einem Normverbrauch von 5,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer an. Auf unseren Testfahrten blieb der Verbrauch im Bereich von 6 Litern. Für ein Cabrio mit einer Leistung von 190 kW (258 PS) ein wirklich günstiger Wert. In 6,5 Sekunden ist man mit ihm aus dem Stand auf Tempo 100. Schluss ist erst bei 250.

Bei geschlossenem Verdeck sind die Windgeräusche (gefühlt) kaum höher, als beim Coupé, so gut ist die Stoffhaube gedämmt. Ganzjahrestauglich. Innerhalb von 20 Sekunden öffnet und schließt sich das Dach vollautomatisch auch noch bei Tempo 40. Geöffnet raubt es allerdings Platz im Gepäckraum, dessen Höhe dann begrenzt ist und nicht mal mehr eine Kiste Bier zulässt. So bleibt die Unterbringung der Gepäckstücke eine Fummelei. Die Erwartung an das Stauvolumen eines so großen Cabrios ist bei mir höher.

P1160559Beim Fahrverhalten hat der Fahrzeuglenker die Wahl, ob er eher sportlich oder betont ökologisch unterwegs sein möchte. Aber unabhängig davon, welcher Modus gewählt wurde, das E-350 Cabrio zieht verwindungssteif und unbeirrt seine Bahnen. Stets vermittelt dieses schicke Cabrio das gute Gefühl, alles im Griff zu haben. Abrahams Schoss dürfte der passende Ausdruck sein.

P1160544Fazit

Das E-Klasse Cabrio ist ein Hingucker mit klassischen Mercedes-Linien. Es sieht hochwertig aus und das ist es auch. Sein Fahrverhalten macht Freude. Mit ihm lässt es sich entspannt cruisen und auch dynamisch unterwegs sein. Ein Krawallmacher ist es nicht und will es wohl auch nicht sein. Die kleinen Schwächen werden ihm wohl leicht verziehen. Auch weil es sich nicht jeder leisten kann, werden es sich die anderen als mobiles Statussymbol gönnen. Ach ja: Nach 14 Testtagen kann ich noch immer nicht nachvollziehen, dass die Verkaufszahlen von Cabrios zurückgehen.