Mit dem TGE bringt Lkw-Hersteller MAN im Frühjahr 2017 seinen ersten Transporter in der Klasse von drei bis 5,5 Tonnen Gesamtgewicht auf den Markt. Er ist mit dem neuen Crafter von Konzernmutter Volkswagen baugleich und zeichnet sich ebenfalls durch den niedrigsten cW-Wert (0,33) in der so genannten Sprinter-Klasse aus.

Neben dem geschlossenen Kastenwagen und verglasten Kombi bereichern die Fahrgestelle mit Einzel- und Doppelkabine das Angebot an Karosserieformen. Selbstverständlich lassen sich Letztere auch mit einer hohen Vielzahl an Aufbauten ab „Werk“ ordern. Für den neuen MAN TGE stehen zwei Radstände, drei Dachhöhen und drei Fahrzeuglängen zur Wahl. Das maximale Ladevolumen beträgt 18,3 Kubikmeter, die Anhängelast 3,5 Tonnen. Angeboten wird das Modell als geschlossener Kastenwagen und verglaster Kombi sowie als Fahrgestell mit Einzel- und Doppelkabine.
Abhängig vom zulässigen Gesamtgewicht sind Front- und Heck- sowie Allradantrieb möglich, wahlweise mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder 8-Gang-Automatikgetriebe. Die 2,0-Liter-Vier-Zylinder-Dieselmotoren leisten zwischen 75 kW / 102 PS und 130 kW / 177 PS.
Der TGE verfügt serienmäßigen über einen Notbremsassistenten, der in der Stadt den Transporter auch bis zum Stillstand abbremsen kann. Optional erhältlich sind ein Rückfahr- und ein Seitenwindassistent erhältlich. Weitere Ausstattungsmerkmale sind der Abstand haltende Tempomat, die Müdigkeitserkennung und die Multikollisionsbremse