Der Herbst naht – und damit auch die Erkältungszeit. Insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln besteht dann erhöhte Ansteckungsgefahr. Die reduziert der polnische Bushersteller Solaris jetzt mit einer einfachen wie genialen Idee: dem weltweit ersten Bus mit Haltegriffen aus antimikrobiellem Kupfer. Unter anderem dafür wurde jetzt der Solaris Urbino auf der IAA Nutzfahrzeuge zum Bus des Jahres 2017 gekürt.

Handläufe und Haltegriffe gehören zu den Bereichen, die von den meisten Passagieren angefasst werden, und somit dazu beitragen, Keime durch eine so genannte indirekte Kontaktübertragung zu verbreiten. Massives Kupfer sowie einige seiner Legierungen erreichen eine Inaktivierung von Krankheitserregern innerhalb kurzer Zeit. Da es sich weder um eine Beschichtung noch um eine Oberflächenbehandlung handelt, wird die Wirkung weder durch Kratzer noch durch irgendeine Abnutzung verringert.

die Haltegriffen im Urbino sind aus antimikrobiellem Kupfer gefertigt, das verhindert, dass sich Keime und Viren über diesen Weg verbreiten. Bild in volle Bildunterschrift: mid Groß-Gerau - die Haltegriffe im Urbino sind aus antimikrobiellem Kupfer gefertigt, das verhindert, dass sich Keime und Viren über diesen Weg verbreiten. Unabhängige internationale Studien in Labor und Klinik haben laut dem Hersteller die Wirksamkeit von antimikrobiellem Kupfer bestätigt, das aufgrund seines unspezifischen Mechanismus eine Vielzahl von Bakterien, Viren und Sporen inaktiviert. mid/ts