Das „Kia Lotos Race“ wurde 2015 als erster polnischer Zyklus vom Automobil-Dachverband FIA offiziell als internationale Rennserie anerkannt. An diesem Wochenende (16./ 17. Juli) starten die Kia-Piloten mit ihren Picantos im Rahmen des „P9 Race Weekend“ über den Lausitzring. Hier findet das vierte von insgesamt sechs Saisonrennen des Kia Lotos Race statt.

Die eingesetzten Tourenwagenversionen des Kia Picanto sind technisch baugleich, benutzen den gleichen Kraftstoff und die gleichen Reifen. Sie werden von einem 1,2-Liter-Benziner angetrieben und sind entsprechend den FIA-Regularien ausgerüstet. Mit kompletter Renn-Ausstattung kostet ein solcher Picanto weniger als 10 000 Euro. Pro Saison werden insgesamt mehr als 30 000 Euro an Preisgeld vergeben.