Genau vor 150 Jahren gingen die weltweit ersten Verkehrsampeln in Betrieb. Seitdem haben Autofahrer Stunden damit verbracht, auf „Grün“ zu warten. Dank einer neuen Technologie von Jaguar Land Rover könnten diese Zeiten schon bald vorbei sein. Den neuen Ampel-Assistenten testet Jaguar Land Rover aktuell mit einem Jaguar F-PACE.

Das so genannte Green Light Optimal Speed Advisory (GLOSA) System lässt Autos mit Ampeln kommunizieren und empfiehlt dem Fahrer eine Geschwindigkeit, mit der er sich am sinnvollsten der nächsten Ampelanlage nähert, um die „Grüne Welle“ tatsächlich mitnehmen zu können.

Jaguar AmpelassistentDie neue V2X-Technologie (Vehicle-to-Infrastructure) befreit Fahrer vor regelrechten Rennen bis zur nächsten, schon mit der Rotphase drohenden Ampel. Durch die deutlich sanfteren Beschleunigungs- und Bremsmanöver verbessert sich auch die Luftqualität, so der britische Autobauer.

Oriol Quintana-Morales, Forschungsingenieur für vernetzte Technologien, Jaguar Land Rover, sagt: „GLOSA wird die Zeit, die Autofahrer an Ampeln verlieren, deutlich reduzieren. Das System hat das Potenzial, einen sicheren und flüssigen Stadtverkehr zu gewährleisten, der den Verkehrsteilnehmern viel Stress erspart. Unsere Forschungen verfolgen das Ziel, Autofahren für alle unsere Kunden so angenehm und komfortabel wie möglich zu machen.“

Fotos: Jaguar Land Rover