„Gentlemen, please start your engines!“ – Der Startschuss für das erste Sparten-Internetradio für Oldtimer- und Youngtimer-Fans fiel am 27. August 2015, was den neuen Sender in der großen Classic-Car-Szene auf einen Schlag bekannt machte. So klickten schon im ersten Monat mehr als 16 000 Hörer das neue Web-Medium www.radio-oldtimer.de an. Inzwischen sind es mehr als 174 000 pro Monat.

Radio on demand im Netz liegt voll im Trend; der Markt für Radio wann und wo ich will, wächst rasant. Radio Oldtimer war das erste Internet-Radio im deutschsprachigen Raum, das als Spartensender konzipiert wurde: Informationen, Fachbeiträge, Interviews und Reportagen, Buchbesprechungen oder Klubpräsentationen kommen alle aus der Welt der Classic Cars. Sie werden kombiniert mit den Elementen eines modernen Radiosenders: stündlich aktuelle Nachrichten, Wetter, Werbespots, vor allem viel Musik (älter als 30 Jahre) und Unterhaltung. Radio Oldtimer ist ein 24-Stunden-Vollprogramm an sieben Tagen der Woche.

„So einen Sender zu starten und bekannt zu machen, ist gar nicht so einfach,“ sagt Gerhard Slotta, einer der beiden Gründer von Radio Oldtimer. „Wir haben gleich losgelegt und waren 2016 auf allen Oldtimer-Messen 2016 in Deutschland vertreten. Bremen Classic Motorshow, Retro Classic Stuttgart, Techno-Classica Essen, Klassikwelt Bodensee, Golden Oldies in Wettenberg „und auch in Berlin zur Motorworld Classics werden wir dabei sein“, weiß Slotta. Er nennt den Sender heute die „Stimme der Branche“.

Immer mehr Medien entwickeln Ableger im World Wide Web. Internetradios gewinnen daher an Bedeutung. „Dieser Entwicklung sind wir mit der direkten Ansprache einer speziellen Zielgruppe einen Schritt voraus,“ stellt Mitbegründer Sven Probst fest. Sein Unternehmen, die „NetzWerkstatt“, ist für den technischen Aufbau verantwortlich.

www.radio-oldtimer.de steht weltweit kostenlos zur Verfügung auf PC, auf Notebooks, Macs und mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets. Die App für IPhone- und Android-Handys findet sich als Download auf der Homepage. Dort kann auch der aktuelle Sendeplan eingesehen werden. (Ampnet)