Am letzten August-Wochenende (26.-28.8) dreht sich auf dem Messplatz im Westen der Stadt Karlsruhe alles um Volvo. Auf dem Gelände nahe der A5 gibt es an drei Tagen unter anderem historische Fahrzeuge wie den „Schneewittchensarg“ (Volvo P1800 ES), den „Buckel Volvo“ (Volvo PV444) oder den Volvo Amazon P121 zu bestaunen. Dabei sollen nicht nur die Liebhaber historischer Volvo Fahrzeuge auf ihre Kosten kommen. Die neuesten Modelle des schwedischen Automobilherstellers – unter anderem den Volvo S90, den Volvo V90 und den Volvo XC90 sollen ebenfalls präsentiert werden. Veranstalter des diesjährigen IVM ist der Volvo Club Deutschland e.V. unter Federführung der Vorsitzenden Martina Werthwein aus Malsch – unterstützt von Volvo Car Germany und der Autohausgruppe Geisser. Besucher zahlen 15 Euro Eintritt und haben für alle drei Tage freien Zugang auf den Messplatz.