Opel zeigt auf der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-24.9.2017) den Vivaro in zwei neuen Varianten. Die beiden flexiblen Passagiervarianten Vivaro Tourer und Vivaro Combi+ sind demnächst bestellbar. Sie bieten unter anderem eine variable Sitzgestaltung.

Der neue Opel Vivaro Tourer empfiehlt sich mit seinen vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten im Innenraum als Business- und Reise-Lounge. Serienmäßig ist das Fahrzeug mit einer auf Schienen verschiebbaren zweiten Sitzreihe mit drei Plätzen und Armlehnen an den Außenseiten ausgestattet. Um den Passagieren den Zutritt zur dritten, ebenfalls auf Schienen beweglichen Reihe zu erleichtern, lassen sich die äußeren Sitze ganz einfach per Easy-Entry-Funktion vorklappen. Zudem ist der Vivaro Tourer optional auch mit zweiter Schiebetür bestellbar.

Auf Wunsch kann die zweite Sitzreihe einfach um 180 Grad gedreht werden. So entsteht eine Vis-à-vis-Sitzanordnung, die zu angeregten Gesprächen bzw. Besprechungen einlädt. Noch komfortabler wird der Großraum-Van mit zwei optional erhältlichen 360-Grad-Drehsitzen – auf Wunsch auch in Leder – und Klapptisch. Laptop oder andere mobile Geräte lassen sich problemlos über zwei USB-Eingänge und eine 220-Volt-Steckdose (bis 300 Watt) in der zweiten Reihe anschließen. Der Innenraum mit LED-Deckenbeleuchtung ist vollständig verkleidet, die Scheiben sind getönt.

Von außen verfügt der Vivaro Tourer unter anderem über hochglanzschwarze Tür- und Heckklappengriffe sowie Außenspiegelgehäuse. Darüber hinaus sind extra-stark getönte Scheiben hinter der B Säule sowie 17-Zoll-Leichtmetallräder in „Diamond Cut“-Optik erhältlich. Wer sein Fahrzeug im Interieur weiter aufwerten möchte, kann zusätzlich die hochwertige Lederausstattung und das Irmscher Style-Paket wählen.

Der Vivaro Combi+ empfiehlt sich als Passagier- und Familien-Kleinbus. Der Fahrer macht es sich auf dem sechsfach einstellbaren Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze und Armlehne bequem und hat mit dem serienmäßigen Lederlenkrad alles im Griff. Neben dem Fahrer finden zwei Beifahrer Platz. Die auf Schienen verschiebbaren Rücksitzbänke verfügen serienmäßig über Armlehnen, die zweite und dritte Sitzreihe sind ohne Einsatz von Werkzeug komplett herausnehmbar, die dritte Reihe ist außerdem platzsparend umklappbar. Die vollständig ausgekleideten Fahrzeugseiten, Schiebefenster sowie optionale Fußraumteppiche erhöhen die behagliche Pkw-Atmosphäre. Auf Wunsch lässt sich der Combi+ für den einfacheren Ein- und Ausstieg auch mit zweiter Schiebetür ordern. ampnet

Fotos: Opel