Synthetisch gewonnene Öle lösen das Problem

Extreme Temperaturen belasten die Motoren unserer Autos. Ob im vor uns liegenden Winter auf Fahrten über Alpenpässe oder in den schwül-heißen Tropen. Die Motoren müssen vile mitmachen. So kann eine Off-Road-Fahrt in Thailand Mensch und Maschine an ihre Grenzen bringen. Motoren neigen dazu, bei extremen Temperaturen schädliche Ablagerungen zu bilden. Hier kann ein Hochleistungs-Motoröl wie etwa das Shell Helix Ultra die Widerstandsfähigkeit der Motoren erhöhen. Der Motor bleibt dann selbst unter extremen Bedingungen sauber und leistungsbereit wie am ersten Tag. Die PurePlus Technology von Shell trägt dazu bei, die Motorleistung selbst unter herausfordernden Bedingungen fit zu halten. Mit diesem Öl entstehen nach Angaben des Herstellers zudem weniger Verdampfungsverluste. Und der Motor wird vor Schlammbildung geschützt.

Geringere Reibung

Das Shell Helix Ultra basiert auf einem neuen Produktionsverfahren, bei dem Grundöle, der wichtigste Bestandteil von Motorenölen, mithilfe der Synthese-Technologie aus

Erdgas hergestellt und mit einem innovativen Additivpaket angereichert werden.

Die Shell-Technologie wandelt Erdgas in kristallklares Grundöl um, das praktisch keine der in normalem Erdöl vorhandenen Verunreinigungen enthält. Motorenöle mit erdgasbasiertem Grundöl und innovativer Reinigungstechnologie zeichnen sich im Vergleich zu den mineralölbasierten Motorenölen durch verbesserte Viskositätseigenschaften. So ergibt sich weniger Reibung und weniger Verdampfung. Der Ölverbrauch fällt geringer aus.

tech-films-exceptional-performance-deLängere Haltbarkeit

Durch die geringere Reibung verlängert sich auch die Lebensdauer des Motors. Auch die Wartungskosten werden geringer und die Kraftstoffeffizienz wird optimiert. Shell Helix Ultra bietet zudem einen überdurchschnittlichen Schutz gegen die Alterung des Öls.

Weniger Schlammbildung

Dank seiner hohen Leistungsfähigkeit auch bei niedrigen Temperaturen ist der Ölfluss von Shell Helix Ultra mit PurePlus Technology auch bei -40°C drei mal schneller, als bei konventionellem Öl. Das bedeutet, der Motor Ihres Wagens startet leichter und er wird schneller warm. Feldversuche haben das bestätigt. Die empirischen Ergebnisse zeigen, dass die Testfahrzeuge nahezu die gleiche Kraftstoffeffizienz und Leistung vorweisen konnten, wie an dem Tag, als sie das Werk verließen. Gerade die neuen, mit Turboladern unterstützten Motoren mit geringem Hubraum weisen konstruktionsbedingt höhere Temperaturen auf. Damit der perfekte Einsatzbereich für Öle wie Shell Helix Ultra.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Shell.