In diesem Jahr wollen die deutschen Autofahrer ihre Nerven und die Umwelt schonen: Jeder Dritte möchte künftig entspannter ankommen, jeder Fünfte den Spritverbrauch reduzieren. Auch der Wechsel auf ein umweltfreundlicheres Auto schafft es bei den Neujahrs-Vorsätzen 2018 an die Spitze. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der „puls Marktforschung“ für ein Onlineportal bei 1013 Autofahrern.

Das waren die sieben wichtigsten Vorsätze von Autofahrern für 2018:

1. Beim Autofahren gelassener bleiben/mich weniger aufregen: 33,2 Prozent
2. Das Auto häufiger waschen/saubermachen: 24,5 Prozent
3. Den Spritverbrauch spritsparendes Fahren reduzieren: 23,0 Prozent
4. Vorsichtiger fahren und Tempolimits einhalten: 18,9 Prozent
5. Das Auto regelmäßiger zur Inspektion bringen: 11,3 Prozent
6. Ein umweltfreundlicheres Auto anschaffen: 10,6 Prozent

9,1 Prozent wollen ihr Mobiltelefon nicht mehr während der Fahrt benutzen. Der Umkehrschluss, dass 90,9 Prozent weiterhin am Steuer telefonieren, ist sicherlich eine Fehlinterpretation der Fragestellung. ampnet