Wenn es um die beliebtesten gebrauchten Elektroautos geht, führt offenbar kein Weg an Tesla vorbei. Denn das Model S hat trotz eines durchschnittlichen Gebrauchtwagenpreises von 87.000 Euro auf Autoverkaufsportal mit Abstand am meisten Seitenaufrufe je Inserat. Das seien fast genauso viele wie alle anderen Modelle im Beliebtheits-Ranking zusammen, so der Verantwortliche: „Wie keine andere Marke hat Tesla es geschafft, als Synonym für sein Segment wahrgenommen zu werden. Tesla fasziniert die Autofahrer.“Generell habe das Interesse an Elektrofahrzeugen hat insgesamt stark zugenommen. Sie erhalten bei dem Portal inzwischen mehr Seitenaufrufe je Inserat als Diesel- oder Benzinautos. Zwischen dem Ersten und Zweiten liegen Welten – auch preislich. So kostet der Renault Twizy mit durchschnittlich 6.611 Euro gebraucht deutlich weniger als ein Zehntel des Traumwagens aus Kalifornien. Auf Platz drei landet der BMW i3, der als gebrauchter durchschnittlich 29.300 Euro kostet.

Auf den Plätzen vier und fünf folgen der Smart Fortwo Electric Drive (12.542 Euro) und der Renault ZOE (15.024 Euro). Schlusslicht der Top Ten ist erstaunlicherweise das meistverkaufte Elektroauto der Welt: Der Nissan Leaf. Dass der für durchschnittlich 21.582 Euro angebotene Leaf trotz seines Bestseller-Status erst auf Platz zehn in dem Beliebtheitsranking auftaucht, könnte daran liegen, dass die meisten Modelle in den USA und Japan verkauft werden, so die Schlussfolgerung von dem Auto-Fachjournal.