Mit Beginn der Saison 2018/2019 im Herbst nächsten Jahres wird auch Nissan als erster japanischer Automobilhersteller an der vollelektrischen Rennserie teilnehmen. Mit dem vor sieben Jahren eingeführten Leaf und über 280 000 verkauften Einheiten stellt die Marke das meistverkaufte Elektroauto der Welt. Dafür wird Allianzpartner Renault dann nicht mehr dabei sein. Die Franzosen wollen sich nach der nächsten Rennsaison wieder ausschließlich auf die Formel 1 konzentrieren.

Renault ist Gründungsmitglied der Formel E und gewann in den ersten drei Jahren jeweils den WM-Titel in der Teamwertung. Im vergangenen Jahr kam der Sieg in der Fahrerweltmeisterschaft hinzu. Die nächste Formel-E-Saison beginnt im Dezember und dauert bis Juni. Ab Herbst 2018 gelten dann neue Chassis- und Batteriespezifikationen in der 2014 erstmals ausgetragenen Rennsportserie. ampnet

Foto: Nissan