Pick-up-Freunde dürfen sich freuen.

Auf der Bangkok Motor Show hat Ford den überarbeiteten Ford Ranger vorgestellt. Schon auf den ersten Blick zeigt der neue Ranger ein frisches und modernes Design. Insbesondere die Fahrzeugfront wurde noch markanter gestaltet. Darüber hinaus bietet der neue Ranger nun eine Reihe von innovativen Technologien. Das Konnektivitätssystem „Ford SYNC 2“ mit Touchscreen wird nun auch für den neuen Ranger lieferbar sein. Wesentlicher Bestandteil von Ford SYNC 2 ist der Notruf-Assistent. Im Falle eines Falles informiert er die lokalen Rettungsdienste in der jeweiligen Landessprache und gibt dabei auch den genauen Standort des Fahrzeugs wieder. Darüber hinaus wird der neue Ranger mit einem 2,2-Liter-TDCi-Vierzylinder-Dieselmotor erhältlich sein, wahlweise entweder mit 96 kW (130 PS) oder – in Kombination mit einem serienmäßigen Start-Stopp-System – auch mit 118 kW (160 PS). Je nach Modell und Ausstattung soll der Kraftstoffverbrauch dadurch um bis zu 15 Prozent sinken. In Deutschland startet der Verkauf des neuen Ranger voraussichtlich Anfang 2016.