Der neue Ford Edge, der in Deutschland voraussichtlich im Juni 2016 auf den Markt kommt, soll ab 42.900 Euro (Ausstattungsversion „Trend“ mit 132 kW/ 180 PS starkem 2,0-Liter-Turbodiesel) kosten. Das große, oberhalb des kompakten EcoSport und des mittelgroßen Kuga angesiedelte Sport Utility Vehicle soll durch besonders wertige Verarbeitung, innovative Technologie-Lösungen und hohe Kraftstoffeffizienz überzeugen. Die Produktion der europäischen Edge-Versionen beginnt im Januar 2016 im Ford-Werk Oakville (Kanada). Der neue Ford Edge soll in drei Ausstattungsversionen verfügbar sein: „Trend“, „Titanium“ und „Sport“.

Die Maße: Länge 4,81 Meter; Breite (mit Außenspiegeln) 2,18 Meter; Höhe (ohne Dachreling) 1,69 Meter und Radstand 2,85Meter.

Ford bietet den Edge in Europa mit zwei modernen Diesel-Triebwerken an. Zur Wahl stehen der 2,0 Liter große TDCi-Turbodiesel mit 132 kW (180 PS) und Sechsgang-Schaltgetriebe, der den Allradler in 9,9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h ermöglicht.

Hinzu kommt der neue, im Edge „Titanium“ ab 50.100 Euro erhältliche Bi-Turbo-Diesel mit ebenfalls zwei Liter Hubraum. Er gibt seine Leistung von 154 kW (210 PS) und sein Drehmoment von bis zu 450 Nm an ein Ford PowerShift-6-Gang-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie ab. Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 ist in 9,4 Sekunden erledigt, der Topspeed stellt sich bei 211 km/h ein.

Beide Antriebe sollen serienmäßig über ein Start-Stopp-System verfügen und erzielen – je nach Bereifung – einen kombinierten Normverbrauch von 5,8 bis 5,9 Liter/100 km, was CO2-Emissionen von 149 bis 152 g/km entspricht.

Foto Hersteller