Sei live  dabei, wenn Falken das virtuelle 4h-Rennen, das das RaceRoom Café am 3. November in seinen Räumen im Ring°Boulevard am Nürburgring veranstaltet, überträgt.

Zwei Teams stellt die Reifenmarke Falken erstmalig selbst. Am Start sind 120 Fahrer auf insgesamt 30 Renn-Simulatoren. Das Rennen wird live auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Youtube via Livestream übertragen.

Wie auch bei den realen VLN-Rennen wird Falken mit einem Porsche 911 GT3 und einem BMW M6 GT3 an den Start gehen. Pilotiert werden die Autos auf der virtuellen Strecke jeweils von drei Fahrern. Der Clou: bei den Fahrern der Boliden handelt es sich pro Team um zwei professionelle Rennfahrer und jeweils einem Piloten, der aus der virtuellen Fangemeinde der Reifenmarke stammt. Die Chance, sich als Falken-Fahrer einen Platz im virtuellen Cockpit zu sichern, hatten die Mitglieder, die sich via Facebook auf den Falken Seiten beworben haben. Das Los entschied über die Teilnehmer. Die sechs Fahrer werden vor Ort sein und wie auch im realen Langstreckenrennen im Qualifying um den besten Startplatz und um einen Podiumsplatz kämpfen.

„Wir haben inzwischen fast 200.000 Follower auf unseren Social-Media-Kanälen“, freut sich Markus Bögner, Managing Director und COO bei Falken Tyre Europe GmbH, über die Aktion. „Da ist es selbstverständlich, dass wir uns in diesen virtuellen Räumen auch von unserer sportlichen Seite zeigen und unsere Teams um beste Rundenzeiten kämpfen.“

Foto: Falken