Bei Audi ist der Kunde König – auch wenn sein Anspruch noch so ungewöhnlich sein mag. Ein Beispiel dafür liefert aktuell der Audi A8: Auf Anfrage eines europäischen Kunden hat der Autobauer ein erstes Einzelstück der Limousine im Kingsize-Format gefertigt. Mit einer Länge von 6,36 Metern und einem Radstand von 4,22 Metern soll der A8 L extended den Passagieren auf insgesamt sechs Sitzen erstklassigen Komfort bieten. Wohl ein Konzept, das bei Kunden auf Interesse stößen soll: Audi sollen bereits weitere Anfragen für die Spezialanfertigung vorliegen.

Die XXL-Luxus-Limousine in dezentem Mondscheinblau metallic übertrifft die Langversion des Audi A8 in Radstand und Länge um je 1,09 Meter. Eine doppelte Rückwand trennt die Fahrgastzelle vom Gepäckraum. In die Dachhaut haben die Experten eine 2,40 Meter lange Glasscheibe eingesetzt. Im Audi A8 L extended sitzen alle Passagiere in Fahrtrichtung. Die sechs Sitze sind mit dem besonders weichen Leder Valcona im Farbton Samtbeige bezogen. Reihe zwei und drei warten mit elektrisch einstellbaren Einzelsitzen auf. In der dritten Reihe befinden sich eine durchgehende Mittelkonsole, ein Rear-Seat-EntertainmentDisplay und eine Kühlbox. Den Antrieb des A8-Unikats übernimmt ein 3.0 TFSI-Motor mit 228 kW (310 PS), der ein Drehmoment von bis zu 440 Nm liefert. Damit beschleunigt die Limousine in 7,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Eine Achtstufen-Tiptronic überträgt die Kräfte auf den permanenten Allradantrieb quattro. Hinter den 19-Zoll-Rädern im 15-Speichen-Design sitzt die Bremsanlage aus dem Audi S8, welche die mehr als sechs Meter lange Luxuslimousine mit ihrem Leergewicht von 2.418 Kilogramm souverän verzögern soll.

Foto: Audi