Das Kräftemessen der beiden größten Autobauer der Welt wird künftig auch auf der lauten Motorsport-Bühne ausgetragen. Bereits seit vier Jahren dominiert Volkswagen in der Rallye-Weltmeisterschaft und sammelt einen Titel nach dem anderen. Daran will Toyota so schnell wie möglich etwas ändern. Die Japaner kehren 2017 werksseitig in die Rallye-WM zurück. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Jetzt hat Toyota GAZOO Racing seinen ersten Fahrer verpflichtet: Juho Hänninen startet gemeinsam mit seinem Co-Piloten Kaj Lindström im Yaris WRC und erhält einen Vertrag für ein Jahr mit Option auf Verlängerung.

Bereits 2001 bestritt der heute 35-Jährige seine erste Rallye, 2006 folgte der erste offizielle WRC-Start. 2010 holte der Finne in der Intercontinental Rally Challenge (IRC) den Titel. 2011 gewann er die heute als WRC-2 bekannten S-WRC Serie, und 2012 fuhr Juho Hänninen den Titel des Europäischen Rallye-Meisterschaft (ERC) ein. Hinzu kommen drei Siege in der WRC.

Juha Hänninen ist als Test- und Entwicklungsfahrer für Toyota bestens mit dem Yaris WRC vertraut. Das Rallye-Fahrzeug wird laut Toyota seit Jahresbeginn in intensiven Erprobungsfahrten auf das Debüt in der Rallye-Weltmeisterschaft vorbereitet. „Ein Traum wird wahr. Mit einem Werksteam mit so großem Potenzial eine ganze Saison zu bestreiten, ist eine große Chance für mich“, sagt der neue Pilot. „Wir arbeiten bereits seit der Premiere des Autos zusammen, was es umso aufregender macht und zusätzliche Motivation liefert.“

Der Yaris WRC sei unglaublich, so der Finne. Und deshalb könne er den Start bei der Rallye Monte Carlo gar nicht abwarten. Ob diese Vorfreude und Motivation reichen, um den großen Rivalen VW von der Überholspur zu drängen, bleibt allerdings abzuwarten. Das aktuelle Beispiel von Honda in der Formel-1-WM zeigt, dass sich Erfolge auf der Rennstrecke nicht über Nacht einstellen. Die Japaner sind 2015 als Motorenlieferant für das englische McLaren-Team in die „Königsklasse“ des Motorsports zurückgekehrt – und zahlen bis jetzt kräftig Lehrgeld. mid/rlo