Die 7. Nordeuropäische E-Mobil Rallye ging mit einer Überraschung zu Ende. Nicht die Profis konnten den Gesamtsieg für sich verbuchen, sondern ein Neulingspaar, das nie zuvor eine Rallye gefahren ist. Das Vater-Sohn-Gespann Axel und Sebastian Tomczak aus Wallenhorst und Berlin gewannen die Veranstaltung in Bremen und Umland mit einem geliehenen Smart Fortwo Electric Drive des Carsharing-Anbieters Move About. Sie erreichten das Ziel in Bremen mit nur 15,55 Strafpunkten in 17 Wertungsprüfungen, die die Teilnehmer als Gleichmäßigkeits- und Leistungsprüfungen auf einer Streckenlänge von 312 km absolvieren mussten.

Zweitplatzierte mit 17,29 Punkten wurde das schnellste Auto der Rallye, ein über 400 PS starkes Tesla Model S mit Ralf und Birgit Schmidt aus Hürup bei Flensburg. Das Ehepaar war an beiden Tagen das beste Team bei den schwierigen Gleichmäßigkeitsprüfungen, die auf 1/100 Sekunde genau gefahren werden mussten. Ein Fehler beim Auslassen einer Zeitkontrolle kostete den Routiniers letztendlich den Gesamtsieg. Dritte in der Gesamtwertung von insgesamt 20 gestarteten Teams wurden die Sieger von 2015, Michael Leschek und Holger Haulsen aus Haselund und Schleswig im VW E-Golf.

Ein weiteres neues Fahrer-Duo konnte sich unter den besten Teams mit 19,22 Punkten behaupten. Auf einem Mercedes-Benz B-Klasse waren Martin Neumann und Sascha Schröder (beide Oldenburg in Oldenburg) als EWE-Team gestartet und belegten einen hervorragenden vierten Platz vor Marc Kudling/Carla Westerheide (beide Lübeck), die auf einem geliehenen Renault ZOE von Stattauto Lübeck die Top fünf abrunden.

Die 7. Nordeuropäische E-Mobil Rallye wird mit Serienfahrzeugen, straßenzugelassenen Eigenbauten und Prototypen jedes Jahr in Nordeuropa ausgetragen. Bei dieser E-Mobil Rallye waren zwei Hyundai iX 35 Fuel Cell mit am Start und absolvierten die lange Strecke ohne Wasserstoff nachzutanken. Die E-Rallye möchte zeigen, wie Elektromobilität schon heute funktioniert. Neben dem sparsamen Umgang mit der Batteriekapazität müssen bei dieser touristischen Zuverlässigkeitsfahrt das Fahrer-/Beifahrer-Gespann fahrerisches Können und ein Geschick für genaues Zeitfahren haben.

Die Nordeuropäische E-Mobil-Rallye wird ehrenamtlich vom Verein Eco-Mobility, dem Automobilclub von Lübeck und dem Nordwestdeutschen Automobilclub (NAC) Bremen organisiert.

Foto: Uesofilm.de