Das Urteil ist gefallen, die Dieselfahrverbote können kommen. Doch welche Städte müssen eigentlich mit einem Fahrverbot rechnen? Dieser Frage ist ein Onlinehändler exemplarisch für die 20 größten Städte Deutschlands nachgegangen. Die Ergebnisse: Während in Berlin nur knapp ein Viertel aller gemeldeten Pkw mit Diesel angetrieben werden, sind es in Frankfurt am Main mit knapp 43 Prozent fast die Hälfte.Insgesamt gibt es in Berlin mit rund 309.000 zugelassenen Diesel-Pkw zwar am meisten Fahrzeuge dieser Kraftstoffart, doch im Verhältnis zu der Gesamtzahl zugelassener Fahrzeuge (1.195.149) machen diese Automobile nur einen Anteil von knapp unter 26 Prozent aus. Anders sieht es in Düsseldorf und Stuttgart aus. In beiden Städten gibt es rund 100.000 zugelassene Diesel-Fahrzeuge. Dort entspricht das einem Anteil von jeweils fast 40 Prozent aller zugelassenen Pkw. Anteilig mehr Diesel-Fahrzeuge gibt es lediglich in München (41,56 Prozent), Bonn (42,56 Prozent) und Frankfurt am Main (43,01 Prozent). mid