Toyota macht kräftig Wasserdampf. Mirai ist das japanische Wort für Zukunft. Danach benannte der Autobauer aus Fernost eines seiner Modelle. Es generiert Energie aus Wasserstoff und Brennstoffzelle, und aus dem Auspuff strömt purer Wasserdampf. Jetzt startet der Mirai beim Grünstrom-Event in Nordfriesland durch, einer Veranstaltung, zu der nur Fahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zugelassen sind.

Das in Hamburg ansässige Autohaus Dello stellt seinen Vorführwagen zur Verfügung und bringt die Wasserstoff-Limousine nach Nordfriesland, wo sie bei einem grünen Event in Enge-Sande für Probefahrten bereitsteht und die Vorzüge der emissionsfreien Mobilität erfahrbar werden lässt. Das Ganze findet auf dem GreenTEC Campus statt, einem knapp 130 Hektar großen Naturareal in Schleswig-Holstein. Unter dem Motto „Grünstrom erfährt neue Welten“ beschäftigen sich Fachvorträge, eine Ausstellung und ein umfangreiches Rahmenprogramm mit regenerativen Energiequellen, sauberer Strom- und Wasserstofferzeugung und vor allem mit der Herausforderung, Energieverbrauch und Emissionen im Verkehrswesen zu verringern.

Vor Ort gibt es den großen grünen Rundumschlag: Wasserstoff- und batteriebetriebene Pkw und Kleintransporter sowie Elektrofahrräder stehen auf dem komplett CO2-freien Gelände für Probefahrten zur Verfügung; auf der dreieinhalb Kilometer langen Teststrecke des Areals können die Besucher der Veranstaltung erleben, wie sich die Energiewende auf dem Mobilitätssektor anfühlt. Beim Grünstrom-Event ebenfalls erleben, beispielsweise auch, wie sich ein Wasserstoffauto auftanken lässt: Auf dem Gelände steht nämlich die einzige mobile Linde Wasserstoff-Tankstelle Europas. Der Mirai, der seit 2015 auch in Deutschland erhältlich ist, wurde weltweit nur 4.500mal verkauft. Da kann ein wenig Werbung wohl nicht schaden. mid