Die Leser der „Deutschen Handwerks-Zeitung“ und des „Handwerk Magazin“ waren aufgerufen, die „Chef-Kombis 2017“ zu wählen. Das Rennen machten ausschließlich Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns. In der Oberklasse erhielt der Audi A6 Avant die meisten Stimmen vor dem Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell und dem BMW 5er Toruing. VW Passat Variant hieß der Sieger in der Mittelklasse. Dort folgten auf den Plätzen 2 und 3 der Audi A4 Avant und der Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell.

Die Importwertung entschied der Skoda Superb Combi für sich. Mit dem Octavia Combi belegten die Marke noch einen weiteren Podiumsplatz hinter dem Zweitplatzierten, dem Volvo V90. ampnet

Fotos: Hersteller/Der-Autotester.de