Auf dem kommenden Automobilsalon in Paris möchte Opel die Elektromobilität revolutionieren. Wie? Mit dem neuen Opel Ampera-e, der den Besuchern vom 1. bis 16. Oktober in Halle 5-2, Stand 501 gezeigt wird. Das Elektroauto soll zukunftsweisende Batterie-Technologie und lokal emissionsfreien Betrieb mit Fahrspaß verbinden, denn das höchste Drehmoment von 360 Newtonmeter soll für eindrucksvolle Beschleunigungs- und Elastizitätswerte sorgen, lautet die heutige Pressemeldung von Opel.

Die Leistung des Elektromotors entspricht 150 kW/204 PS. Von null auf Tempo 50 soll der Kompaktwagen in 3,2 Sekunden beschleunigen, der Zwischensprint beim Überholen von 80 auf 120 km/h gelinge in gerade einmal 4,5 Sekunden (vorläufige Angaben), so der Autohersteller.

Gleichzeitig soll der Ampera-e eine deutlich größere Reichweite als die meisten anderen Elektroautos haben. Leider verrät Opel in der Pressemitteilung nicht, wie hoch die Reichweite sein wird. Die Batterien sollen in platzsparender Unterflurbauweise angebracht sein, somit sollen reichlich Platz für fünf Passagiere und ein Kofferraum mit dem Fassungsvermögen eines ausgewachsenen Kompaktklasse-Fünftürers sein.