Der neue SEAT Leon CUPRA kann ab Ende Dezember bestellt werden. Er soll vollgepackt mit der neuesten Technik sein. So bietet er Fahrassistenzsysteme, wie den Stauassistenten, den Spurhalteassistenten, die adaptive Geschwindigkeitskontrolle und Front Assist in Verbindung mit dem ACC, der jetzt sogar Fußgänger erkennt. Zusätzlich ist er mit einer elektrischen Parkbremse und einem schlüssellosen Entriegelungs- und Startsystem ausgestattet. Das Media System Plus mit seinem acht Zoll großen Display sei das Highlight des Infotainmentsystems der neusten Generation, das zum ersten Mal in einem SEAT Leon CUPRA durch eine Connectivity Box in der Mittelkonsole ergänzt wird, heißt es. Die Box beinhaltet ein drahtloses Ladegerät für Smartphones und einen GSM Antennenverstärker für Gegenden mit schlechter Netzabdeckung

Mit seinem 2.0 TSI Motor, der eine Leistung von 300 PS bietet, soll der neue Seat Leon CUPRA nicht nur das Spitzenmodell der Produktlinie, sondern auch das stärkste jemals von SEAT in Serie produzierte Fahrzeug. Der Motor ist nicht nur 10 PS stärker als zuvor (von 290 PS auf 300 PS), noch wichtiger sei die Zunahme beim maximalen Drehmoment von 350 Nm auf nicht weniger als 380 Nm. Das maximale Drehmoment ist in einem großen Drehzahlbereich abrufbar, von 1.800 bis 5.500 1/m.

Der neue SEAT Leon CUPRA wird in der ST Kombiversion auch mit Allradantrieb in Verbindung mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) angeboten. Um mit einer so kraftvollen Maschine das Maximale herauszuholen, verfügt der CURPA serienmäßig über adaptive Chassis Kontrolle (DCC), ein progressives Lenksystem und ein elektronisches, selbstsperrendes Differential.  Es stehen fünf Modi zur Wahl: Comfort, Sport, Eco, Individual und natürlich der CUPRA Modus. Bei diesem Modus wird die maximale Sportwagen-Performance erreicht und das Fahrerlebnis somit auf ein völlig neues Level gehoben.

Foto: Seat