Markanter, sportlicher und effizienter will sich die vierte, neu entwickelte Generation des Mittelmotor-Sportcoupés präsentieren. Der neue 718 Cayman erweitert die neue Modellreihe wenige Wochen nach dem Debüt des 718 Boxster. Der geschlossene Zweisitzer soll preislich erstmals unter dem Roadster liegen– analog zu den 911-Modellen. Der 718 Cayman kostet in Deutschland ab 51.623 Euro, der 718 Cayman S ab 64.118 Euro.

Im 718 Cayman sollen die gleichen neuen Vierzylinder-Boxermotoren mit Turboaufladung zum Einsatz wie im 718 Boxster kommen. Coupé und Roadster sollen künftig über die gleiche Motorleistung verfügen. Die Einstiegsvariante soll mit 220 kW (300 PS) aus zwei Litern Hubraum starten. Das S-Modell kommt auf 257 kW (350 PS) bei 2,5 Liter Hubraum. Das sind 18 kW (25 PS) mehr Leistung im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen bei einem Kraftstoffverbrauch im NEFZ von 8,1 bis 5,7 Litern auf 100 Kilometer.718 Cayman und 718 Cayman SDer 718 Cayman mit PDK und optionalem Sport Chrono-Paket soll in 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Der 718 Cayman S schaffe diesen Spurt in 4,2 Sekunden. Als Höchstgeschwindigkeit erreicht der 718 Cayman 275 km/h, der 718 Cayman S 285 km/h.

Der 718 Cayman und 718 Cayman S sind ab sofort bestellbar. Die Markteinführung beginnt Ende September 2016 in Europa.